iPhone 6: Touch-Panels schuld an Release-Verschiebung?

Peinlich !8
Touch-Panel und Hülle sollen Schuld an einem späteren iPhone 6-Release sein
Touch-Panel und Hülle sollen Schuld an einem späteren iPhone 6-Release sein(© 2014 NWE)

Die Veröffentlichung des Apple iPhone 6 findet offenbar wirklich später statt, als es bei den zuletzt erschienenen Modellen der Fall war – zumindest, wenn der renommierte Analyst Ming-Chi Kuo von KGI Securities recht behält. Seiner Meinung nach erscheint nämlich nur eines der beiden erwarteten Geräte im Oktober und schuld sollen Probleme bei der Herstellung sein.

Demnach würde wahrscheinlich das kleinere Modell mit 4,7-Zoll-Display im Oktober den Markt erreichen, berichtet GforGames. Die 5,5-Zoll-Variante hingegen soll frühestens Ende Dezember 2014 erhältlich sein, wahrscheinlich sogar erst Anfang 2015.

Gehäuse und Touch-Panels als Ursache?

Bereits im Juni hatte es Gerüchte gegeben, dass sich der Release des iPhone 6 aufgrund von Lieferschwierigkeiten verzögern könnte; offenbar hat es Apple in der Zwischenzeit nicht geschafft, die Fehlerquellen in der Kette der Zulieferer zu beseitigen. Laut Ming-Chi Kuo sollen in erster Linie die Touch-Panels des iPhone 6 Probleme bereiten. Auch die Produktion des Gehäuses soll demnach schwieriger sein, als in den Plänen von Apple vorgesehen. Ein Beleg für die Probleme der Zulieferer lässt sich auf dem Aktienmarkt finden: So sind dort beispielsweise die Kurse von Apple-Zulieferer Foxconn und Casetek in der letzten Zeit deutlich gefallen.

Es bleibt abzuwarten, ob sich die neuen Vorhersagen zum iPhone-6-Release bewahrheiten. Bereits vor kurzem gab es Gerüchte, dass ein großes Apple-Event im Oktober stattfinden könnte. Womöglich wird das iPhone 6 also wirklich erst im Oktober erscheinen und im schlimmsten Falle nur in der kleinen 4,7-Zoll-Fassung.

Weitere Artikel zum Thema
Akku­scho­nen­der als OLED: Apple soll an microLED-Displays arbei­ten
Francis Lido4
Älteren Gerüchten zufolge hätte die Apple Watch 3 auch ein microLED-Display bekommen können
Apple arbeitet offenbar an einer Bildschirmtechnologie, die OLED ablösen könnte. Bis zur Serienreife wird es aber wohl noch dauern.
CURVED/labs: Wie ein größe­res iPhone X+ ausse­hen könnte
CURVED labs3
iPhone XS neben iPhone X und iPhone X+
Ein iPhone X kommt selten allein: Wir haben uns gefragt, wie eine größere und eine kleinere Variante von Apples neuem Flaggschiff aussehen könnten.
Schnit­tig wie ein Model S: So könnte ein Tesla-Smart­phone ausse­hen
Guido Karsten
Concept Creator YouTube Tesla Phone
Tesla ist derzeit in aller Munde. Passend dazu haben Konzept-Designer sich nun überlegt, wie ein Smartphones des Autobauers aussehen könnte.