iPhone 6 verbrannt, erschossen und ertränkt: die Foltersammlung des TechRax

Habt Ihr Euch schon einmal gefragt, was mit den vielen Smartphones und Gadgets geschieht, nachdem zerstörungswütige YouTuber wie TechRax sie sich vorgenommen haben? Der kreative Technik-Foltermeister hat eben diese Frage nun mit einem weiteren Video beantwortet – und ausnahmsweise kommt dabei einmal nichts zu Bruch.

Das iPhone 6 hat TechRax allein schon unzählige Male auf dem Gewissen. Hinzu kommen weitere teils äußerst teure und nur schwer erhältliche Smartphones und Wearables wie das Samsung Galaxy S6, die Apple Watch oder auch ein LG G4, das übrigens noch nicht einmal offiziell im Handel zu bekommen ist. In seinem neuen Video zeigt TechRax nun, was zumindest mit den besonders auffälligen der vollkommen zerstörten Geräten nach dem Videodreh passiert. Sie landen nämlich in seiner ganz persönlichen Sammlung.

Nägel, Lava, Taser und Güterzüge

Während einige "Stars" auf YouTube dazu neigen, Smartphones und andere Dinge immer wieder auf die gleiche eintönige Art und Weise zu quälen, zeichnet sich TechRax durch eine gewisse Kreativität aus. Mal kommt das iPhone 6 zusammen mit dem Samsung Galaxy S6 in eine Pfanne mit kochendem Wasser, ein anderes Mal wird es in brodelnder Cola kandiert. Neben Küchenutensilien kommt beim YouTuber aber auch schweres Gerät wie ein Hammer, ein Schneidbrenner oder sogar ein Güterzug zum Einsatz.

Entsprechend schlimm sehen die meisten Smartphones nach der Behandlung durch den Folter-Experten natürlich auch aus. Einige Geräte weisen auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz so eindeutige Spuren der Misshandlung auf wie das erschossene iPhone 6 oder die fallen gelassene Apple Watch. Dies täuscht aber nur über die fürchterlichen letzten Momente hinweg, denen sie ausgesetzt wurden. Ein iPhone 6, das etliche Elektroschocks über sich ergehen lassen musste, funktioniert einfach nicht mehr, auch wenn das Gehäuse ausnahmsweise einmal nicht aussieht wie eine explodierte Konservendose. Eine Sammlung mit besonders üblen Härtetests findet Ihr übrigens auch hier.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten17
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen13
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Gruse­lig: So findet Face­book "Perso­nen, die du kennen könn­test"
Fabian Rehring
Große, kleine Welt: Über wenige Kontakte sind wir mit allen Menschen vernetzt.
Auf die Daten, die zu eurer Person gesammelt werden, habt ihr schon lange keinen Einfluss mehr. Mit diesen Tricks arbeitet Facebook.