iPhone 6s: Am 25. September soll es genügend Einheiten in Geschäften geben

Her damit !20
2014 konnte zum Marktstart des iPhone 6 nicht jeder Kunde des Apple Store Berlin ein Gerät ergattern
2014 konnte zum Marktstart des iPhone 6 nicht jeder Kunde des Apple Store Berlin ein Gerät ergattern(© 2014 Twitter/JoSadtner)

iPhone 6s und iPhone 6s Plus werden ab dem 25. September nicht nur an Vorbesteller ausgeliefert, sondern auch in den lokalen Apple Stores verkauft. Wer bislang noch kein neues Apple-Smartphones vorbestellt hat und dennoch eines erwerben möchte, hat gute Chancen, im Ladengeschäft ein Gerät zu ergattern. Allerdings könnten einige Modelle trotzdem am ersten Tag vergriffen sein.

Am ersten Verkaufstag könnte es nachfragebedingt wieder zu langen Schlangen vor den Apple Stores  kommen – doch Apple verspricht, für jeden weiteren Tag neue Einheiten von iPhone 6s und iPhone 6s Plus nachzuliefern, wie AppleInsider berichtet. Wer schon zum Marktstart ein neues Apple-Smartphone mit nach Hause nehmen möchte, muss sich wie immer hinten anstellen: Zum Release der neuen iPhones öffnen die deutschen Apple Stores um 8 Uhr morgens.

Rechtzeitiges Anstellen für das Wunschmodell

Wegen der großen Nachfrage könnte das iPhone 6s Plus zunächst knapp werden: Schon jetzt muss man bei einer Online-Vorbestellung bis zu einem Monat auf ein entsprechendes Gerät warten. Wie viele Smartphones die Apple Stores von jedem Modell auf Lager haben, ist nicht bekannt. Im Zweifel heißt es aber: Der frühe Vogel fängt den Wurm.

Apple rechnet damit, dass der Verkaufsrekord beim vorigen iPhone-Modell durch das iPhone 6s noch übertroffen wird. Damit müsste Apple zum Verkaufsstart mehr als 10 Millionen Geräte absetzen. Bislang hat Apple noch nicht verraten, wie viele Nutzer genau bereits ein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus reserviert haben und wie viele Verkäufe noch fehlen, um das Ergebnis vom vorigen Jahr zu toppen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6: Android Nougat-Update nimmt letzte Hürden vor Frei­gabe
Das Galaxy S6 soll das Update auf Android Nougat bis Juni 2017 bekommen
Freigabe erteilt: Das Galaxy S6 soll nun eine wichtige Hürde genommen haben, die vor dem künftigen Rollout des Android Nougat-Updates fällig war.
Samsung lässt sich Zeit mit dem Galaxy S8 – und das ist auch gut so
Marco Engelien1
Her damit !22Das Samsung Galaxy S7
Samsung beraubt den MWC um seine Hauptattraktion und verschiebt das Release des Galaxy S8. Die richtige Entscheidung.
AirPods: Apple unter­sucht Verbin­dungs­ab­brü­che während Tele­fona­ten
Die AirPods sollen separat voneinander mit einem Smartphone kommunizieren können
Verbindungsabbruch mit den AirPods: Apples kabellose Kopfhörer sollen unter einem Problem leiden, das für Verbindungsabbrüche bei Telefonaten sorgt.