iPhone 6s: Apple soll Rekordmenge von 90 Millionen Stück vorbestellt haben

Her damit !17
Mehr als geleakte Bilder der Hülle gibt es vom iPhone 6s bislang nicht zu sehen
Mehr als geleakte Bilder der Hülle gibt es vom iPhone 6s bislang nicht zu sehen(© 2015 9to5mac)

Apple rechnet offenbar mit einem großen Käufer-Ansturm auf das für den kommenden Herbst erwartete iPhone 6s und produziert reichlich vor. Gerüchteweise soll der Konzern aus Cupertino eine Bestellung von etwa 90 Millionen Stück aufgegeben haben - Mehr als bei dem anderen iPhone-Modell. Das berichtet Macrumors unter Berufung auf das Wall Street Journal.

Bis zum Jahresende sollen die Hersteller die von Apple in Auftrag gegebene Menge von 85 bis 90 Millionen iPhone 6s abarbeiten, berichtet das Wall Street Journal, welches von Apple wohl zuweilen kontrolliert kleine Leaks zugespielt bekommt. Damit würde der Produktionsumfang das vorbestellte Kontingent der Vormodelle iPhone 6 und 6 Plus um etwa 20 Millionen Geräte übertreffen, was einem Drittel mehr Smartphones entspricht.

Force Touch beim iPhone 6s gilt als gesichert

Des Weiteren bestätigt das Wall Street Journal Gerüchte, dass Apple in sein iPhone 6s die bereits von neueren MacBooks und der Apple Watch bekannte Force-Touch-Technik einbaut. An den Display-Größen soll sich erwartungsgemäß nichts ändern, allerdings erwartet man eine neue Gehäusefarbe. Womöglich könnte es sich hier um Kupfer oder Roségold handeln.

Laut früherer Gerüchte soll die Produktion des iPhone 6s bereits gestartet sein, wobei mit dem Release am 18. September gerechnet wird. Das kommende iPhone wird schätzungsweise wie die aktuellen Modelle in einer größeren und einer Plus-Variante auf den Markt kommen. Es soll den flotteren LTE-Cat.6-Mobilfunkstandard unterstützen und mit dem neuen A9-Chip von Apple ausgestattet werden. Alle Gerüchte und Informationen zum iPhone 6s haben wir für Euch übersichtlich in einem eigenen Artikel zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Tab S3 erhält offen­bar besse­ren Sound und unter­stützt Samsungs S Pen
Guido Karsten
Her damit !21Das Galaxy Tab S3 wird auch einen Fingerabdrucksensor besitzen
Die Anleitung des Galaxy Tab S3 ist geleakt: Sie verrät nicht nur einiges über Ausstattungsmerkmale, sondern auch über den geplanten S-Pen-Support.
Apple arbei­tet an kabel­lo­ser Lade­funk­tion: Einsatz im iPhone 8 nicht sicher
Guido Karsten10
Peinlich !10Auch Konzept-Designer rechnen mit einem kabellos aufladbaren iPhone 8
Einige Android-Smartphones können es schon, das iPhone soll es bald lernen: Doch wird wirklich schon das iPhone 8 kabellos aufgeladen werden können?
Galaxy S8 und LG G6 in Klar­sicht­hülle gele­akt: Die Flagg­schiffe für 2017
Guido Karsten16
Her damit !21Links: Samsungs Galaxy S8. Rechts: das LG G6
Das LG G6 und das Galaxy S8 wurden erneut geleakt: Renderbilder zeigen die beiden Spitzenmodelle in durchsichtigen Kunststoff-Schutzhüllen.