iPhone 6s: Bereitet Apple einen früheren Release vor?

Her damit !81
Apple soll große Fortschritte bei den Vorbereitungen für den Bau des iPhone 6s machen
Apple soll große Fortschritte bei den Vorbereitungen für den Bau des iPhone 6s machen(© 2015 CURVED)

Bei Apple gehen die Vorbereitungen für die Massenproduktion des iPhone 6s offenbar besonders gut voran. Wie GforGames unter Berufung auf die Webseite der chinesischen Tageszeitung United Daily News berichtet, könnte ein früherer Release-Termin möglich oder vielleicht sogar von Apple geplant sein.

Dem Bericht zufolge heißt es aus den Zulieferkreisen von Apple, dass das Unternehmen sich aktuell mit besonders hoher Geschwindigkeit Bauteile für seine neuen Spitzen-Smartphones iPhone 6s und iPhone 6s Plus sichert. Die Fortschritte, die Apple beim Einkauf der benötigten Komponenten macht, sollen dabei so groß sein, dass bereits im August ein Release der neuen Smartphones möglich sei.

Neuer Verkaufsrekord zu Weihnachten 2015?

Einerseits lädt es zum Grübeln ein, dass Gerüchte über einen früheren Release des iPhone 6s aufkommen, wo es doch gerade erst hieß, dass Samsung angeblich sein Galaxy Note 5 bereits im Juli auf den Markt bringen will. Andererseits veröffentlicht Apple sein neues iPhone traditionell im September, nur kurze Zeit nach der ersten offiziellen Präsentation. Es ist aber fraglich, ob Apple die nächste Version seines Betriebssystems ebenfalls bereits pünktlich im August soweit haben könnte, dass ein reibungsloser Release des iPhone 6s möglich wäre.

Wahrscheinlicher ist wohl einfach, dass Apple den Release des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus noch besser vorbereiten möchte als sonst. Das Unternehmen lernt natürlich ebenfalls von Jahr zu Jahr hinzu und kann dank dieses Wissens die Lieferung von Einzelteilen für seine Smartphones noch besser organisieren. In der Vergangenheit hieß es bereits häufig, dass die Lieferzeiten sich kurz nach dem Release deutlich verlängerten, weil noch nicht genügend Smartphones zur Verfügung standen. Vielleicht könnte es 2015 nach dem Release des iPhone 6s erstmals keine lange Wartezeit geben, weil Apple früh genug vorgesorgt hat. Sollte dies wirklich so sein, stünden die Chancen für einen erneuten Verkaufsrekord im Weihnachtsquartal sicherlich nicht schlecht.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen2
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Drei neue Nike-Armbän­der für die Apple Watch ange­kün­digt
Francis Lido
Das Nike-Sportarmband soll bald in einer neuen Farbe erhältlich sein
Nikes Armbänder für die Apple Watch gibt es offenbar bald in weiteren Farben: Zwei neue Sport-Armbänder und ein Sport Loop sollen erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.