Erscheint Samsungs Galaxy Note 5 bereits im Juli?

Her damit !35
Vom Galaxy Note 5 gibt es bislang nur inoffizielle Konzept-Designs
Vom Galaxy Note 5 gibt es bislang nur inoffizielle Konzept-Designs(© 2015 YouTube / Technobezz)

Steht eine große Änderung im üblichen Release-Zyklus von Samsungs Phablet-Serie an? Wie Whowired berichtet, soll das Galaxy Note 5 in diesem Jahr deutlich früher auf den Markt kommen als bisher erwartet – und offenbar hat Samsung auch bereits einige Schritte unternommen, um einen Release im Juli zu ermöglichen.

Wie es in dem Bericht heißt, soll Samsung seinen Release-Plan beschleunigt haben, um den Prototyp für das Galaxy Note 5 bereits im Juni fertigstellen zu können. Außerdem sollen die finalen Spezifikationen des neuen Phablets bereits festgelegt und Kunden wie Mobilfunkanbietern vorgestellt worden sein. Dies soll ihnen die Möglichkeit geben, schon Vorbestellungen vor dem angepeilten Release Ende Juli aufzugeben.

Galaxy Note 5 soll vor dem iPhone 6s Plus erscheinen

Erwartet wurde das neue Phablet von Samsung eigentlich erst für den Herbst, in dem in den vergangenen Jahren auch die Vorgänger wie das Galaxy Note 4 erschienen sind. Dem Bericht zufolge soll es aber zwei Gründe für den vorgezogenen Release des Samsung Galaxy Note 5 geben: Zum einen soll die Entwicklung des nächsten Smartphones, das intern noch "Project Noble" heißen soll, schneller vorangegangen sein als zunächst erwartet. Zum anderen möchte Samsung in diesem Jahr angeblich dem Release des iPhone 6s und vor allem dem des iPhone 6s Plus zuvorkommen.

Im vergangenen Jahr brachte Apple mit dem iPhone 6 Plus erstmals ein Smartphone mit Phablet-Maßen auf den Markt – und begab sich damit in Konkurrenz mit der bislang in diesem Segment dominierenden Galaxy Note-Reihe. 2015 möchte Samsung angeblich dem US-Unternehmen aus Cupertino zuvorkommen und sein Smartphone mit zeitlichem Vorsprung veröffentlichen.

"Project Noble" soll ein 4K-Display erhalten

Die bisherigen Gerüchte zur Ausstattung des Galaxy Note 5 lassen vermuten, dass Samsung trotz des früheren Marktstarts nicht auf einige neue Features verzichten möchte: So wird dem kommenden Phablet nachgesagt, es werde erstmals mit einem 4k-Super-Amoled-Bildschirm mit einer Diagonale von 5,89 Zoll daherkommen und trotz eines 4100 mAh-Akkus um 0,6 mm dünner sein als der Vorgänger Galaxy Note 4. Außerdem soll unter dem Projekttitel Project Zen auch eine edge-Variante des Galaxy Note 5 in Arbeit sein, die einen mit 5,78 Zoll etwas kleineren aber dafür an den Seiten gewölbten Bildschirm besitzt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.