Note 5: Samsung-Display könnte Pixel-Rekord aufstellen

Unfassbar !55
Das Galaxy Note 5 könnte neue Maßstäbe in Sachen Pixel-Dichte setzen
Das Galaxy Note 5 könnte neue Maßstäbe in Sachen Pixel-Dichte setzen(© 2015 CC: Flickr/p!o)

Pixel-Power für das Galaxy Note 5? Laut PhoneArena soll das kommende Top-Phablet von Samsung mit einem UHD Super AMOLED-Display ausgestattet sein.

Wenn sich die neuesten Gerüchte bewahrheiten sollten, dann könnte das Galaxy Note 5 einen Pixel-Rekord aufstellen. Bereits vor einiger Zeit bestätigte Samsung, dass das Unternehmen an einer neuen Bildschirm-Technik arbeitet und im Jahr 2015 Super AMOLED Displays mit einer Ultra-HD-Auflösung von 2160 x 3840 Pixel in seinen mobilen Geräten einsetzen will. Zudem deuteten die Südkoreaner Smartphone-Displays mit mehr als 700 ppi an. Das Galaxy Note 5 könnte eines der ersten dieser Pixel-Wunder darstellen.

Galaxy Note 5 und Dual-Edge-Variante mit Pixelrekorden?

Angeblich soll die Produktion der entsprechenden Displays für das Note 5 bereits im August starten. Dies würde durchaus in den zeitlichen Rahmen der spekulierten Präsentation des Phablets im September passen. Dann wird das Note 5 höchstwahrscheinlich auf der IFA 2015 offiziell vorgestellt. Die Öffentlichkeit könnte dann ein potenzielles Rekord-Smartphone bestaunen. Denn das 5,89 Zoll große Display des Note 5 soll eine unglaubliche Pixel-Dichte von 748 ppi besitzen.

Die Dual-Edge-Variante des Note 5 mit einer Bildschirm-Diagonale von 5,78 Zoll bringt es auf 762 ppi. Auf die genannten Werte hat es bislang noch kein anderes Smartphone geschafft. Samsung selbst hat sich zu den Spekulationen noch nicht geäußert, daher bleibt abzuwarten, ob wir im September tatsächlich ein Note 5 mit dem rekordverdächtigen UHD Super AMOLED-Display zu Gesicht bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 naht: Zulie­fe­rer erwar­tet stei­gen­den Umsatz
Guido Karsten
Auf der Rückseite der dritten Apple Watch könnten sich auch neue Sensoren befinden
Der Apple-Zulieferer Quanta rechnet in der zweiten Jahreshälfte mit einem steigenden Umsatz. Die Apple Watch Series 3 soll dann produziert werden.
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
2
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen2
Weg damit !8WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.