iPhone 6s: Case von Mophi ermöglicht kabelloses Laden

Das iPhone 6s ohne Kabel aufladen: Der Hersteller von Smartphone-Zubehör Mophie hat eine neue Hülle für aktuelle iPhone-Modelle präsentiert. Das "Wireless Juice Pack" ist relativ schlank und soll alle kabellosen Ladestandards unterstützen.

Das Case von Mophie stattet die Standardausführung von iPhone 6 und iPhone 6s mit einem Extra-Akku aus, der die Kapazität von 1560 mAh besitzt, berichtet 9to5Mac. Die passende Hülle für das iPhone 6 Plus und das 6s Plus bietet sogar 2420 mAh an integrierter Extra-Power. Das "Wireless Juice Pack" wird im Paket mit einer kabellosen Aufladestation und einem Verbindungskabel mit microUSB-Anschluss geliefert.

Hülle ab 99 Dollar erhältlich

Wer bereits eine kabellose Ladestation besitzt oder andere Lösungen in diesem Bereich bevorzugt, soll das Mophie-Case für iPhone 6s und iPhone 6 aber ebenfalls verwenden können. Laut Hersteller werden "nahezu alle kabellosen Ladestandards, -Smartphones und Accessoires unterstützt, Qi eingeschlossen." Die Cases kosten für die Standardausführungen der Smartphones 99 Dollar und für die Plus-Versionen 129 Dollar.

Mophie bietet außerdem selbst weitere Ladestationen für die iPhone 6s-Hülle an: So gibt es beispielsweise ein Dock, an dem das Smartphone via Magneten vertikal befestigt werden kann. Eine vergleichbare Lösung wird auch für das Auto angeboten, um das Display des iPhones auch während der Fahrt (und des Aufladens) im Blick haben zu können. Der Preis für die beiden zusätzlichen Stationen liegt bei jeweils 59 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !8Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.