iPhone 6s: Erste Tests bescheinigen sehr gute Kamera-Performance

Her damit !49
Das iPhone 6s kann Videos in 4K-Auflösung aufnehmen
Das iPhone 6s kann Videos in 4K-Auflösung aufnehmen(© 2015 Apple)

Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus haben von Apple eine bessere Kamera spendiert bekommen: Erstmals sind die Geräte auch in der Lage, in 4K zu filmen und mit jedem geknipsten Bild kurze Filmsequenzen abzuspeichern. Doch das ist längst nicht alles: Erste Tests zeigen nun, dass auch die Qualität der Aufnahmen im Vergleich zu den Vorgängern iPhone 6 und iPhone 6 Plus deutlich gestiegen ist.

Besonders die Güte der Selfis soll dank der neuen 5 MP-Frontkameras nebst Retina-Blitz gestiegen sein, wie MobileSyrup in einem Test demonstriert. Weil das iPhone 6s keinen Blitz auf der Vorderseite besitzt, nutzt das Gerät einfach den Bildschirm zur Ausleuchtung der betreffenden Szene. Auch wenn das ganz gut klappt, wirkten die Farben dadurch naturgemäß etwas kühler.

Bildqualität fast wie bei Spiegelreflex-Kameras

Das iPhone 6s nimmt Bilder in hoher Auflösung und weitgehend unverfälscht auf, wie Time konstatiert. Andere Smartphones versuchen Fotos schon bei der Aufnahme mithilfe des Bildprozessors aufzuhübschen, weshalb Farben dort zuweilen schon ohne manuelle Nachbearbeitung etwas knalliger wirken.

Außerdem gefällt den Testern die schnellere Einsatzbereitschaft: So gibt es kaum noch Auslöseverzögerungen beim Knipsen von Fotos, was besonders bei Schnappschüssen zum Tragen kommt. Auch ein Feature, das allein das iPhone 6s Plus auszeichnet, stellen die Prüfer heraus: Ein optischer Bildstabilisator vermeidet Verwackler bei Fotos und sorgt für sanfte Schwenks bei Videoaufnahmen. Beim Vormodell iPhone 6 Plus schaltete sich der Bildstabilisator nur bei Einzelaufnahmen hinzu. Bei den Modellen iPhone 6 und iPhone 6s fehlt er ganz.

Alles in allem punktet die Kamera des neuen iPhone 6s offenbar nicht nur mit mehr Megapixeln, 4K-Videoaufnahmen und Live Photos, sondern gefällt auch mit schnellerer Verarbeitung und guter Aufnahmequalität – vor allem bei Selfies. Ab dem 25. September könnt Ihr Euch selbst von der Qualität der Kameras überzeugen, wenn der Release des iPhone 6s und iPhone 6s Plus erfolgt.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !11Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Peinlich !5Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.