iPhone 6s: Erster Konkurrent macht sich über den Batterie-Buckel lustig

Peinlich !22
Der Akku-Buckel des "Smart Battery Case" lässt nicht viel iPhone 6s-Design übrig
Der Akku-Buckel des "Smart Battery Case" lässt nicht viel iPhone 6s-Design übrig(© 2015 Apple)

Am 8. Dezember hat Apple eine offizielle Schutzhülle samt integriertem Zusatzakku für das iPhone 6s und das iPhone 6 vorgestellt. Die Reaktionen auf das "Smart Battery Case" fallen allerdings aufgrund einiger Eigenarten des Zubehörteils recht durchwachsen aus. Der erste Konkurrent von Apple, der sich die Situation zunutze machen möchte, ist Asus.

Das "Smart Battery Case" hat einen Buckel, ist vergleichsweise teuer und bietet wenig zusätzliche Akkukapazität. Angesichts dieser kurzen Zusammenfassung der größten Kritikpunkte, mit denen sich das Akku-Pack von Apple im Internet konfrontiert sieht, ist es eigentlich kein Wunder, dass konkurrierende Hersteller die Gelegenheit für eigene Werbung nutzen. Mit dem unten abgebildeten Vergleich macht der taiwanesische Hersteller via Twitter Werbung für das eigene Zenfone Max, das einen ausgesprochen großen internen Akku besitzt.

Schräger Vergleich

Mit der Akkulaufzeit spricht Asus natürlich einen wunden Punkt des iPhone 6 und des iPhone 6s an. Die angegebenen Werte für Gesprächszeit, Internetzugriff und Videowiedergabe lesen sich für ein Smartphone samt Zusatzakku nicht beeindruckend. Um so mehr fällt auf, dass das Asus Zenfone Max ohne Akku-Beule länger durchhalten soll.

Auch wenn der Vergleich des iPhone samt "Smart Battery Pack" mit dem Asus Zenfone Max mit integriertem 5000 mAh-Akku zunächst Eindruck schindet – bei näherem Hinsehen wird klar, dass er hinkt. Das Zenfone Max besitzt zwar eine extrem große Batterie, jedoch ist der Rest der Ausstattung eher bescheiden. Mit einem Snapdragon 410-Chip und einem 720p-Display handelt es sich beim Asus Zenfone Max eher um ein Einsteigergerät mit viel Ausdauer, während iPhone 6 und auch iPhone 6s praktisch das Gegenteil darstellen: Sie sind hochpreisige High-End-Smartphones, deren größte Schwäche die Akkulaufzeit ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apples Weih­nachtss­pot erzählt kurze Loves­tory mit iPhone X und AirPods
Francis Lido
Die beiden Tänzer sind im wahren Leben ein Paar
Der neue Apple-Werbespot setzt auf Gefühle. Neben einem Tänzerpaar spielen darin auch zwei Apple-Produkte eine Rolle.
Das Samsung Galaxy S9 könnte es schon im Januar zu sehen geben
Guido Karsten
Wie das Galaxy S9 wirklich aussieht, erfahren wir womöglich schon Anfang 2018
Samsung gewährt uns vielleicht schon Anfang Januar einen Blick auf das Galaxy S9 und das S9 Plus. Dann findet nämlich die CES 2018 in Las Vegas statt.
So könnt Ihr dem Inter­net entkom­men – für 10.000 Dollar
Christoph Lübben1
Colonel Sanders von KFC schützt Euch mit diesem Käfig vor dem Internet
Kein Internet ist Luxus: KFC bietet einen "Internet Escape Pod" an, der Euch Zuflucht vor LTE, WLAN und Co. gewährt, sofern Uhr eine Pause braucht.