iPhone 6s: Erster Konkurrent macht sich über den Batterie-Buckel lustig

Peinlich !22
Der Akku-Buckel des "Smart Battery Case" lässt nicht viel iPhone 6s-Design übrig
Der Akku-Buckel des "Smart Battery Case" lässt nicht viel iPhone 6s-Design übrig(© 2015 Apple)

Am 8. Dezember hat Apple eine offizielle Schutzhülle samt integriertem Zusatzakku für das iPhone 6s und das iPhone 6 vorgestellt. Die Reaktionen auf das "Smart Battery Case" fallen allerdings aufgrund einiger Eigenarten des Zubehörteils recht durchwachsen aus. Der erste Konkurrent von Apple, der sich die Situation zunutze machen möchte, ist Asus.

Das "Smart Battery Case" hat einen Buckel, ist vergleichsweise teuer und bietet wenig zusätzliche Akkukapazität. Angesichts dieser kurzen Zusammenfassung der größten Kritikpunkte, mit denen sich das Akku-Pack von Apple im Internet konfrontiert sieht, ist es eigentlich kein Wunder, dass konkurrierende Hersteller die Gelegenheit für eigene Werbung nutzen. Mit dem unten abgebildeten Vergleich macht der taiwanesische Hersteller via Twitter Werbung für das eigene Zenfone Max, das einen ausgesprochen großen internen Akku besitzt.

Schräger Vergleich

Mit der Akkulaufzeit spricht Asus natürlich einen wunden Punkt des iPhone 6 und des iPhone 6s an. Die angegebenen Werte für Gesprächszeit, Internetzugriff und Videowiedergabe lesen sich für ein Smartphone samt Zusatzakku nicht beeindruckend. Um so mehr fällt auf, dass das Asus Zenfone Max ohne Akku-Beule länger durchhalten soll.

Auch wenn der Vergleich des iPhone samt "Smart Battery Pack" mit dem Asus Zenfone Max mit integriertem 5000 mAh-Akku zunächst Eindruck schindet – bei näherem Hinsehen wird klar, dass er hinkt. Das Zenfone Max besitzt zwar eine extrem große Batterie, jedoch ist der Rest der Ausstattung eher bescheiden. Mit einem Snapdragon 410-Chip und einem 720p-Display handelt es sich beim Asus Zenfone Max eher um ein Einsteigergerät mit viel Ausdauer, während iPhone 6 und auch iPhone 6s praktisch das Gegenteil darstellen: Sie sind hochpreisige High-End-Smartphones, deren größte Schwäche die Akkulaufzeit ist.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone-Nutzer wech­seln angeb­lich immer selte­ner das Modell
Guido Karsten
Über die Nachfolger des iPhone XR und des iPhone XS ist noch nicht viel bekannt
Nur wenige iPhone-Besitzer wechseln noch jährlich oder alle zwei Jahre ihr Smartphone. Ein Analyst erwartet, dass sich das auch 2019 nicht ändert.
iOS 13: Ist bald Schluss mit Upda­tes für iPhone 6s und ältere Modelle?
Christoph Lübben
Peinlich !12Das iPhone 6s könnte Ende 2019 keine Updates mehr bekommen
Für Besitzer älter iPhones könnte iOS 13 gar nicht mehr erscheinen: Angeblich erhalten Ende 2019 viele Apple-Geräte keine Updates mehr.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.