iPhone 6s: "Smart Battery Case" von Apple bringt zusätzliche Energie

Peinlich !60
Akku-Buckel zum Nachrüsten: Apples Smart Battery Case ist nicht sonderlich hübsch
Akku-Buckel zum Nachrüsten: Apples Smart Battery Case ist nicht sonderlich hübsch(© 2015 Apple)

Nicht schön, aber praktisch: Mit dem Smart Battery Case bietet Apple ab sofort eine Hülle für das iPhone 6s an, das dem Smartphone mehr Laufzeit verleiht. Wie viel zusätzliche Kapazität das eigenwillig gestaltete Gadget mitbringt, behält Apple aber für sich, sondern gibt lediglich Laufzeiten an.

119 Euro soll das Smart Battery Case kosten, das sowohl mit dem iPhone 6s als auch dem Vorgängermodell iPhone 6 verwendbar ist. Die Akku-Schutzhülle kommt in den Farben Weiß und Holzkohle-Grau und verleiht Eurem Smartphone genug Energie, um laut Apple bis zu 25 Stunden länger zu telefonieren. Wer gerne unterwegs per Mobilfunk im Netz surft, der könne hingegen bis zu 18 Stunden mehr Zeit im Internet verbringen.

"Weiches Futter aus Mikrofaser"

Wenngleich das Design wohl nicht bei jedem iPhone 6s-Besitzer auf Gegenliebe stoßen dürfte, deutet die Produktbeschreibung immerhin auf ein sicheres und anschmiegsames Zubehör hin: "Innen ist dein iPhone durch ein weiches Futter aus Mikrofaser geschützt und dank des klappbaren Designs aus weichem Elastomer kannst du das Case leicht anbringen oder abnehmen. Und die seidig weiche Außenseite aus Silikon fühlt sich toll an und liegt ebenso gut in der Hand", heißt es dort.

Den Angaben zufolge ist das Smart Battery Case zudem kompatibel mit Lightning Zubehör wie etwa dem Lighting-auf-USB-Kabel. Wer einfach nur nach einer Schutzhülle für sein iPhone 6s oder iPhone 6s Plus sucht, der kann in der Regel auch einfach auf ein Modell für die Vorgänger-Smartphones iPhone 6 oder 6 Plus zurückgreifen, denn diese sind meistens aufwärtskompatibel – wie auch das Smart Battery Case.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P10: So könnt Ihr die Keynote im Live-Stream anse­hen
1
So könnte das Huawei P10 aussehen
In wenigen Tagen werden das Huawei P10 und das P10 Plus offiziell präsentiert. Die Pressekonferenz könnt Ihr über einen Live-Stream verfolgen.
Linker Joy-Con der Nintendo Switch verliert offen­bar häufig die Verbin­dung
1
Die Joy-Cons dienen als Controller bei der Switch. Allerdings scheint es noch zu Problemen bei der Nutzung zu kommen.
Einige Journalisten konnten die Nintendo Switch bereits testen. Ihr Fazit: Die Verbindung zwischen Konsole und Controller macht Schwierigkeiten.
iOS 10-Verbrei­tung nun bei knapp 80 Prozent
Guido Karsten
Das iPhone 7 ist bereits mit iOS 10 auf den Markt gekommen
Apples iOS 10 ist nach fünf Monaten auf fast 80 Prozent aller Geräte angekommen. Dies geht aus einer Statistik des Herstellers hervor.