iPhone 6s und 6s Plus: Google-App erhält verbesserte 3D-Touch-Unterstützung

Supergeil !5
Durch 3D-Touch wird erkannt, wie viel Druck Ihr auf das Display ausübt
Durch 3D-Touch wird erkannt, wie viel Druck Ihr auf das Display ausübt(© 2015 Apple)

Mit einem Update hat die Google-App nun weitere 3D-Touch-Funktionen erhalten. Nutzer eines iPhone 6s oder 6s Plus können nun beispielsweise "um die Ecke schauen", bevor sie eine Webseite in den Suchergebnissen öffnen.

Zwar unterstützt die Google-App seit Dezember bereits grundlegend 3D-Touch, doch mit dem Update auf Version 18.0 werden laut 9to5Mac weitere nützliche Features integriert. Bisher könnt Ihr durch ein stärkeres Drücken auf den Screen lediglich ein Shortcut-Menü aufrufen, das Euch beispielsweise schnellen Zugriff auf die Bilder- und Textsuche ermöglicht. Die neuen Features sind auch darauf ausgelegt, dass Ihr die App mit einem iPhone 6s oder 6s Plus komfortabler bedienen könnt.

Vorschau mit 3D-Touch

Wenn Ihr Euch zum Beispiel in einem Suchergebnis befindet, könnt Ihr eine Art Preview-Funktion nutzen. Dafür müsst Ihr mit 3D-Touch etwas stärker auf das favorisierte Suchergebnis tippen. Nun öffnet sich eine Vorschau der Webseite. Wenn Ihr diese letztendlich besuchen wollt, genügt nun ein noch stärkerer Druck, damit Euch die Seite in Vollbild auf dem iPhone 6s oder 6s Plus angezeigt wird.

Zusätzlich könnt Ihr in der Google-App nun auch schneller eine Suche starten, während Ihr gerade eine Webseite benutzt oder Suchergebnisse gerade durchstöbert. Drückt dafür einfach etwas stärker auf das Google-Logo, das Ihr mittig am unteren Bildschirmrand seht. Nun könnt Ihr erneut eine Suche starten. Diese Features klingen in der Tat wie nützliche Ergänzungen der bisherigen Funktionen. Wir sind gespannt, ob Google in der Zukunft noch weitere 3D-Touch Funktionen für Besitzer eines iPhone 6s oder 6s Plus bietet. Die App könnt Ihr kostenlos im App Store herunterladen


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Neue Hinweise auf Dual-Front­ka­mera
Guido Karsten
Links vom Lautsprecher des iPhone 8 soll die geheimnisvolle 3D-Kamera zu finden sein
Was wird die Frontkamera des iPhone 8 alles können? Schematische Zeichnungen weisen auf mehrere Öffnungen neben dem Lautsprecher hin.
Dieses Tool sagt Euch, welche Emojis cool sind – und welche nicht
Michael Keller
Emojis sind mitunter nur für einen begrenzten Zeitraum "in"
Welche Emojis liegen im Trend und welche nicht? Emojipedia hat das Tool "Emoji Trends" veröffentlicht, damit Ihr diese Frage beantworten könnt.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
4
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.