iPhone 6SE in Geekbench-Datenbank gesichtet

Weg damit !92
Im markierten Bereich ist "iOS 10" und "iPhone 6SE" zu lesen
Im markierten Bereich ist "iOS 10" und "iPhone 6SE" zu lesen(© 2016 iNews)

Nachdem bereits eine iPhone 6SE-Verpackung aufgetaucht ist, die vielleicht auch mit einem Bildbearbeitungsprogramm entstanden sein könnte, zeigt ein Screenshot nun Benchmark-Ergebnisse eines iPhone 6SE. Laut dem Bild ist die Performance zumindest besser als bei einem iPhone 6s, wie GSM Arena berichtet.

Gerade waren wir schon wieder fast der Ansicht, dass Apples kommendes Premium-Smartphone vielleicht doch eher den Namen iPhone 7 tragen wird. Spätestens der geleakte Eintrag der Geekbench-Datenbank sorgt nun aber wieder für Verwirrung. Zu sehen ist das Benchmark-Ergebnis eines iPhone 6SE, das unter iOS 10 operiert. Allerdings handelt es sich nicht um einen Screenshot, das Ergebnis wurde lediglich abfotografiert.

Doch kein kapazitiver Home-Button?

Als Quelle gilt ein Nutzer des chinesischen Social-Media-Netzwerks Weibo. Dieser behauptet, dass er einen Prototyp des iPhone 6SE besitzt. Sollte dieses Bild seinen Ursprung nicht in einem Bildbearbeitungsprogramm haben, liegt die Performance laut Benchmark über einem iPhone 6s. Zumindest beim Test von GSM Arena hat das 6s 4427 Punkte im Multi-Core- und 2542 Punkte im Single-Core-Test erreicht. Das angebliche iPhone 6SE erreicht auf dem Foto 3042 Single-Core- und 5210 Multi-Core-Punkte. Für dieses Ergebnis könnte ein A10-Chip gesorgt haben, der vermutlich auf der diesjährigen Keynote vorgestellt wird.

Darüber hinaus soll der Protoyp-Besitzer behauptet haben, dass es bei dem Gerät doch keinen kapazitiven Home-Button gibt. Dafür sollen die Displaygrößen der kommenden iPhone-Generation mit dem iPhone 6s und 6s Plus übereinstimmen. Zusätzlich will die Quelle bestätigt haben, dass die Plus-Variante eine Dual-Kamera besitzen soll und auch nach dem Release weiterhin die 6s- und 6s Plus-Modelle von Apple verkauft werden. Allerdings nicht in Gold und Roségold. Diese Farben sollen angeblich exklusiv nur noch für das iPhone 6SE und iPhone 6SE Plus erhältlich sein. Bei all den unterschiedlichen Informationen und Leaks freuen wir uns auf die Keynote im September, um endlich handfeste Informationen zu bekommen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung lässt Euch pusten: Patent von S Pen mit Alko­hol­test aufge­taucht
Christoph Lübben
Samsung arbeitet offenbar an einer Atem-Analayse
Erkennen mobile Samsung-Geräte künftig, ob Ihr betrunken seid? Ein Patent des Herstellers beschreibt eine Atem-Analyse für Smartphones.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.