iPhone 6SE soll im September kommen – iPhone 7 erst 2017

Weg damit !131
Der Klinkenanschluss soll beim neuen iPhone wie in diesem Konzept wegfallen
Der Klinkenanschluss soll beim neuen iPhone wie in diesem Konzept wegfallen(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 kommt erst 2017, das 2016er Smartphone von Apple heißt iPhone 6SE – das will Apfelpage von ungenannten Quellen aus China erfahren haben. Die Angaben stimmen mit bisherigen Gerüchten überein, wonach Apple nur noch alle drei Jahre ein großes iPhone-Update plant.

Drittanbieter in China rechnen den Angaben zufolge fest mit der Bezeichnung "iPhone 6SE" und hätten bereits Verpackungen mit dem Namen versehen. Sollte das Gerücht wirklich stimmen, dürfte dies für einige Verwirrung sorgen. Apple wurde in der Vergangenheit bereits für den Namen des erhältlichen Kompaktgeräts iPhone SE kritisiert. Nach aktuellem Stand hätte das iPhone 6SE zwar einen Teil des Namens aber sonst kaum etwas mit dem Modell gemeinsam.

Wie viel wissen die Zubehör-Hersteller?

Wie es jedoch scheint, beruhen die Angaben der anonymen Quelle von Apfelpage lediglich auf den Erwartungen von chinesischen Zubehör-Herstellern. Ob 2016 also tatsächlich ein Smartphone unter dem Namen iPhone 6SE erscheint, darf daher weiterhin bezweifelt werden. Es ist jedoch umso wahrscheinlicher, dass das iPhone 7 wirklich erst 2017 erscheinen wird.

Doch ganz gleich, ob das nächste Top-Modell iPhone 7 oder anders heißen wird: Über die Features ist bislang ebenso wenig konkretes bekannt. Immer wieder tauchen jedoch Hinweise auf einen fehlenden Klinkeneingang für Kopfhörer auf. Möglicherweise liegen auch kabellose EarPods bei. Das 5,5-Zoll-iPhone könnte zudem eine Dual-Kamera besitzen. Was wirklich drinsteckt, erfahren wir aber wohl nicht vor der offiziellen Enthüllung im September.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.2 Beta 5 ist da: Release für alle kommt
Michael Keller
Nutzerprofile werden seit iOS 10.3 auch in den Einstellungen angezeigt
Apple hat die fünfte Beta von iOS 10.3.2 veröffentlicht. Die Frequenz der Beta-Releases deutet auf den baldigen Rollout für alle Nutzer hin.
Apples Siri-Laut­spre­cher ist angeb­lich fast fertig
Guido Karsten
Siri kam zuerst auf dem iPhone zum Einsatz
Amazon hat einen, Google hat einen – und Apple bald auch: Gerüchten zufolge ist der Siri-Lautsprecher mit Sprachsteuerung im Alexa-Stil fast fertig.
iOS 11: Apple Music soll zur Platt­form für Apples eigene Serien werden
Michael Keller
Serien wie Carpool Karaoke sollen Apple Music unter iOS 11 auszeichnen
Apple Music soll unter iOS 11 zum Anlaufpunkt für alle Arten von Medien werden: Auch seine eigenen Serien will Apple über die App ausspielen.