iPhone 7 erscheint angeblich mit Standard-EarPods und Lightning-Adapter

Peinlich !20
Wie im Konzept-Design vom iPhone 7 Plus soll kein Klinkenanschluss vorhanden sein
Wie im Konzept-Design vom iPhone 7 Plus soll kein Klinkenanschluss vorhanden sein(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

Das Gerüchte-Karussell dreht sich wieder zurück: Obwohl angebliche Fotos von Bauteilen des iPhone 7 nahelegten, dass auch im neuen Gerät wieder ein Klinkenanschluss untergebracht sein wird, soll dieser laut Macotakara doch entfallen. Dazu soll es sogar bereits Informationen zum Lieferumfang des neuen Apple-Smartphones geben.

Apple soll sich eine Lösung überlegt haben, die Besitzer gewöhnlicher Kopfhörer mit Klinkenanschluss nicht verärgert. In der Verpackung des iPhone 7 soll demnach schon ein Adapter von Lightning auf 3,5-mm-Klinke beiliegen. Passend zu diesem Adapter soll sich an den beiliegenden Kopfhörern auch nichts ändern. Hierbei soll es sich weiterhin um die gewöhnlichen EarPods samt Mikrofon und Fernbedienung im Kabel handeln.

Zwei Lautsprecher ohne Stereo-Sound

Dass Apple den Klinkenstecker beim iPhone 7 wirklich weglässt, erscheint nicht nur deswegen glaubhaft, weil dies eine der ersten Änderungen überhaupt war, die dem neuen Apple-Smartphone nachgesagt wurde. Macotakara zufolge sollen Anfang Juni auf der Computex-Messe in Taipeh auch etliche Hersteller bereits Kopfhörer mit Lightning-Anschluss vorgestellt haben.

Mit dem Wegfall des 3,5-mm-Klinkenanschlusses soll dem Bericht zufolge wirklich ein zweiter Lautsprecher in die Unterkante des iPhone 7 eingesetzt werden. Ein neues Gerücht besagt allerdings, dass Apple trotz der verfügbaren Hardware nicht auf Stereo-Sound setzen möchte. Stattdessen sollen offenbar beide Lautsprecher im Mono-Betrieb arbeiten und identische Sound-Signale erhalten und wiedergeben.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben4
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben6
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?