iPhone 7: Erster Werbespot fokussiert sich auf die Kameras

Der erste Werbeclip von Apple zum iPhone 7 ist da: Das Unternehmen hat auf YouTube ein Video zu seinem neuen Vorzeigemodell veröffentlicht. Darin geht es vor allem um die Kameras des High-End-Smartphones – und die Farbe Schwarz.

Das Video dreht sich nicht um ein spezifisches Modell des neuen Apple-Smartphones, sondern soll offenbar iPhone 7 und 7 Plus gleichermaßen bewerben. Zwar deutet das doppelte Spotlight auf die Dual-Kamera im Plus-Modell hin, ebenso wie die Überblendung von den Augen einer Eule auf die beiden Linsen. Doch auch der schnelle Autofokus und die Möglichkeit, gute Fotos bei schlechten Lichtverhältnissen zu erhalten, werden angedeutet – Eigenschaften, die auch die 4,7-Zoll-Ausführung mitbringt.

Stereosound und Schutz gegen Wasser

Der 30 Sekunden lange Clip zum iPhone 7 ist beinahe komplett in Schwarz-Weiß gehalten – eine wenig subtile Anspielung auf die neuen Farben, in denen der iPhone 6s-Nachfolger erhältlich ist. Zur Erinnerung: Das aktuelle Top-Gerät von Apple gibt es erstmals in Schwarz und Diamantschwarz, wofür das zuvor verbreitete Space Grau weggefallen ist. Erste Zahlen lassen darauf schließen, dass Schwarz auch die populärste Farbe bei den Vorbestellern ist.

Das gesamte Video kommt ohne Musik aus und lebt von Geräuschen – ein Hinweis auf die Stereo-Lautsprecher im iPhone 7. Auch Regen wird kurz eingeblendet, um auf die IP67-Zertifizierung des Gerätes hinzuweisen; allerdings nicht ohne die kurze Einblendung, dass Wasserschäden nicht von der Garantie abgedeckt werden. Das Smartphone ist in dem Clip zu keinem Zeitpunkt klar zu erkennen, lediglich die Umrisse des Plus-Modells werden kurz gezeigt. Am Ende erscheint das Datum für den Release: der 16. September 2016.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.