iPhone 7: Foto soll die Rückseite in Roségold zeigen

Weg damit !28
Sieht so das iPhone 7 in Roségold aus?
Sieht so das iPhone 7 in Roségold aus?

Neuer Leak zum iPhone 7: Wieder ist im Internet ein Foto aufgetaucht, auf dem die rückseitige Abdeckung des nächsten Apple-Smartphones zu sehen sein soll. Neu ist die Farbe: Die angebliche Rückschale ist in Roségold gehalten.

"Hummm...", schreibt der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka Onleaks in dem Tweet, mit dem er auch das geleakte Foto des iPhone 7 veröffentlicht hat. Ob dies bedeutet, dass er die Echtheit des Bildes anzweifelt, das zuerst auf Weibo zu sehen war, kann nicht gesagt werden. Zumindest scheint er nicht ganz überzeugt davon zu sein, dass auf dem Bild tatsächlich der iPhone 6s-Nachfolger abgebildet ist.

Einfache Kameralinse zu sehen

Sollte das Bild echt sein, sehen wir auf dem Foto vermutlich die Schale des iPhone 7 in der Standardausführung – darauf deutet die einfache Kameralinse hin. Gerüchten zufolge soll nur die Plus-Version des Smartphones eine Dual-Kamera erhalten. Erst kürzlich waren Fotos von angeblichen Aluminiumformen des Gerätes geleakt, die diese Annahme zu bestätigen scheinen.

Derweil gibt es auch Positives zu berichten: Einem Analysten zufolge soll Apple das iPhone 7 tatsächlich mit 32 GB Speicherplatz in der kleinsten Version planen. Außerdem scheint es in Bezug auf den Arbeitsspeicher im Vergleich zum Vorgänger kein Upgrade zu geben: Der Nachfolger des iPhone 6s soll ebenfalls 2 GB RAM erhalten. Auch die Gerüchte zum Wegfall des 3,5-mm-Klinkenausgangs erhalten durch geleakte Fotos neue Nahrung: Angeblich haben Drittanbieter von Zubehör bereits Adapter produziert, mit denen sich herkömmliche Kopfhörer über den Lightning-Anschluss mit dem Smartphone verbinden lassen.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.