iPhone 7: Foto soll die Rückseite in Roségold zeigen

Weg damit !28
Sieht so das iPhone 7 in Roségold aus?
Sieht so das iPhone 7 in Roségold aus?

Neuer Leak zum iPhone 7: Wieder ist im Internet ein Foto aufgetaucht, auf dem die rückseitige Abdeckung des nächsten Apple-Smartphones zu sehen sein soll. Neu ist die Farbe: Die angebliche Rückschale ist in Roségold gehalten.

"Hummm...", schreibt der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka Onleaks in dem Tweet, mit dem er auch das geleakte Foto des iPhone 7 veröffentlicht hat. Ob dies bedeutet, dass er die Echtheit des Bildes anzweifelt, das zuerst auf Weibo zu sehen war, kann nicht gesagt werden. Zumindest scheint er nicht ganz überzeugt davon zu sein, dass auf dem Bild tatsächlich der iPhone 6s-Nachfolger abgebildet ist.

Einfache Kameralinse zu sehen

Sollte das Bild echt sein, sehen wir auf dem Foto vermutlich die Schale des iPhone 7 in der Standardausführung – darauf deutet die einfache Kameralinse hin. Gerüchten zufolge soll nur die Plus-Version des Smartphones eine Dual-Kamera erhalten. Erst kürzlich waren Fotos von angeblichen Aluminiumformen des Gerätes geleakt, die diese Annahme zu bestätigen scheinen.

Derweil gibt es auch Positives zu berichten: Einem Analysten zufolge soll Apple das iPhone 7 tatsächlich mit 32 GB Speicherplatz in der kleinsten Version planen. Außerdem scheint es in Bezug auf den Arbeitsspeicher im Vergleich zum Vorgänger kein Upgrade zu geben: Der Nachfolger des iPhone 6s soll ebenfalls 2 GB RAM erhalten. Auch die Gerüchte zum Wegfall des 3,5-mm-Klinkenausgangs erhalten durch geleakte Fotos neue Nahrung: Angeblich haben Drittanbieter von Zubehör bereits Adapter produziert, mit denen sich herkömmliche Kopfhörer über den Lightning-Anschluss mit dem Smartphone verbinden lassen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.
Apple darf Kino­filme viel­leicht schon 2018 kurz nach der Premiere stre­a­men
Guido Karsten
In Zukunft finden sich unter den Vorschlägen von iTunes womöglich auch brandaktuelle Kinofilme
Apple verhandelt derzeit mit Hollywood-Studios über eine zeitnahe Ausstrahlung neuer Kinofilme. Doch Kinobetreiber sind nicht begeistert von der Idee.