iPhone 7: Fotos von Displayschutz und Cases aufgetaucht

Peinlich !31
So sieht angeblich eine Schutzhülle für das iPhone 7 aus
So sieht angeblich eine Schutzhülle für das iPhone 7 aus(© 2016 Pocket-lint)

Gezeigte Hüllen und ein Displayschutz für das iPhone 7 erhärten, was Apple-Experte Ming-Chi Kuo längst erwartet: Das nächste Top-Modell aus Cupertino wird kaum nennenswerte Neuerungen bieten und sich vom Vorgänger äußerlich fast gar nicht unterscheiden.

Das Zubehör stammt vom Hersteller Cygnett, der die Hüllen und den Displayschutz auf der Computers Unlimited Exposed-Messe in London ausstellte. Die schienen zunächst für das iPhone 6 gedacht zu sein. Auf Nachfrage erfuhr Pocket-lint jedoch, dass die Produkte tatsächlich bereits für das iPhone 7 gemacht seien. Zur Demonstration nutzte der Anbieter aber ein iPhone 6s, das ebenfalls mit den Hüllen kompatibel zu sein scheint. Die Maße des Nachfolgers werden also offenbar identisch sein. Vier Lautsprecher sind dennoch denkbar.

Dualer Annäherungssensor?

Eine Auffälligkeit besitzt die Schutzhülle allerdings: Über dem Hörerschlitz sind zwei Löcher erkennbar, die für nebeneinanderliegende Sensoren gemacht zu sein scheinen. Beim iPhone 6s befindet sich dort nur ein Sensor. Möglicherweise besitzt das iPhone 7 aber einen Annäherungssensor wie etwas das Galaxy S7 Edge mit zwei Sensoren. Doch selbst wenn die Hüllen und der Displayschutz für das neue Apple-Smartphone gedacht sind, muss es sich noch nicht um die finale Ausführung handeln.

So ist es denkbar, dass auch die ausgestellten Exemplare lediglich Prototypen sind. Allzu viele Änderungen scheinen dennoch eher unwahrscheinlich. Ob das iPhone 7 mit einem abgewandelten Annäherungssensor ausgestattet sein wird, dürfte für Interessenten eher unerheblich sein. Bis zur offiziellen Enthüllung bleibt also nur die Hoffnung auf aussagekräftigere Leaks.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben1
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben1
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?