iPhone 7: Konzept-Design mit fast randlosem Display und Gorilla Glas-Case

Her damit !127
Das Konzept von Behance zum iPhone 7 besticht durch eine Apple-typische Designsprache
Das Konzept von Behance zum iPhone 7 besticht durch eine Apple-typische Designsprache(© 2015 Behance)

Einfache Linien und klare Oberflächen: Das Konzept von Designer Vuk Nemanja Zoraja zum iPhone 7 soll der für Apple typischen Designsprache folgen. Laut des Designers sei das Konzept eine "Evolution des iPhone 6-Designs": So soll das iPhone 7 nach den Vorstellungen von Zoraja dem Vorgänger sehr ähnlich sein, aber insgesamt größer ausfallen.

Das Gehäuse des iPhone 7 soll dem Konzept zufolge aus Aluminium und Gorilla Glass 4 bestehen, wie im Text zu dem Konzept auf der Internetseite der Künstler-Community zu lesen ist. Das Display soll in der Diagonale 5 Zoll messen und mit sehr dünnen Rändern an den Seiten auskommen. Dieser Eindruck würde durch eine Hülle verstärkt, die ebenfalls aus Gorilla Glass bestehen soll. Eine weitere Änderung im Vergleich zum iPhone 6 und iPhone 6 Plus besteht darin, dass die Antennenstreifen auf der Rückseite des Gerätes dünner ausfallen.

Neue Kameras und vier Farben

Den Wünschen des Designers zufolge soll das iPhone 7 auch mit besseren Kameras ausgestattet werden als die Vorgänger. Die Rückkamera beispielsweise soll über einen optischen Bildstabilisator verfügen und zudem 4K-Videos aufnehmen können. Der Dual-LED-Blitz auf der Rückseite soll durch einen Xenon-Blitz ersetzt werden, der sich unter der Kameralinse befindet. Dadurch sollen bei schlechten Lichtverhältnissen noch bessere Fotos möglich sein.

Geht es nach Zoraja, erscheint das iPhone 7 in vier verschiedenen Farbkombinationen: Space Gray, Silber, Schwarz-Gold und Weiß-Gold. Die gerenderten Bilder vermitteln einen hervorragenden Eindruck davon, wie sich der Designer das iPhone für das Jahr 2016 vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.