iPhone 7: Neue 3D-Modelle beider Geräte geleakt

Her damit !35
Die 3D-Modelle der iPhone 7-Hülle scheinen viele Gerüchte zu bestätigen
Die 3D-Modelle der iPhone 7-Hülle scheinen viele Gerüchte zu bestätigen(© 2016 Nowhereelse.fr)

Keine inoffiziellen Konzepte: Wie es scheint, sind 3D-Modelle des iPhone 7 und iPhone 7 Plus geleakt, die während der Produktion als Vorlage dienen. Konkret handelt es sich dabei um virtuelle Fassungen der Hülle, wie die für gewöhnlich sehr gut informierte Webseite NoWhereElse schreibt.

Rückschlüsse auf das Innenleben der kommenden Top-Modelle liefert der Leak daher zwar nicht, Hinweise auf bestimmte Features lassen sich dennoch ausmachen. So besitzt eine Version lediglich eine einfache Kamera, deren Linse etwas aus dem Gehäuse herausragt und zudem größer wirkt als beim iPhone 6s. Parallel dazu ist ein zweites Modell anscheinend mit einer Dual-Kamera ausgestattet, vermutlich das iPhone 7 Plus. Zumindest ist der entsprechende Bereich hier länglich statt rund.

Der Klinkenstecker fehlt

Sollten die 3D-Modelle vom iPhone 7 authentisch sein, dann fällt der Klinkenstecker doch weg. Bislang herrscht bei dieser Komponente eher ein Gerüchte-Pingpong: Mal bestätigt ein angeblicher Leak den neuen Kopfhöreranschluss per Lightning-Kabel, mal heißt es, nichts ändere sich. An der Unterseite der geleakten Modelle sind überdies die zwei Lautsprecher erkennbar, die den Lightning-Port zu beiden Seiten flankieren – obwohl Stereo-Unterstützung erst für nachfolgende Modelle geplant sein soll.

Auch die bereits mehrfach in Gerüchten aufgetauchten Änderungen bei den Antennenstreifen lassen sich ausmachen. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Smartphones liegen sie beim iPhone 7 angeblich am oberen und unteren Rand und fallen dafür etwas dicker aus. Insgesamt bringen die 3D-Modelle nichts Neues auf den Tisch, lassen aber dennoch auf das ein oder andere neue Feature hoffen, auch wenn wirkliche Innovationen, wie von so manchen Analysten erwartet, fehlen. Wobei manche Neuerungen auch einfach unsichtbar sein könnten – wie etwa der Schutz gegen Wasser oder eine kabellose Ladefunktion.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller13
Her damit !38Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.