iPhone 7: Neue 3D-Modelle beider Geräte geleakt

Her damit !35
Die 3D-Modelle der iPhone 7-Hülle scheinen viele Gerüchte zu bestätigen
Die 3D-Modelle der iPhone 7-Hülle scheinen viele Gerüchte zu bestätigen(© 2016 Nowhereelse.fr)

Keine inoffiziellen Konzepte: Wie es scheint, sind 3D-Modelle des iPhone 7 und iPhone 7 Plus geleakt, die während der Produktion als Vorlage dienen. Konkret handelt es sich dabei um virtuelle Fassungen der Hülle, wie die für gewöhnlich sehr gut informierte Webseite NoWhereElse schreibt.

Rückschlüsse auf das Innenleben der kommenden Top-Modelle liefert der Leak daher zwar nicht, Hinweise auf bestimmte Features lassen sich dennoch ausmachen. So besitzt eine Version lediglich eine einfache Kamera, deren Linse etwas aus dem Gehäuse herausragt und zudem größer wirkt als beim iPhone 6s. Parallel dazu ist ein zweites Modell anscheinend mit einer Dual-Kamera ausgestattet, vermutlich das iPhone 7 Plus. Zumindest ist der entsprechende Bereich hier länglich statt rund.

Der Klinkenstecker fehlt

Sollten die 3D-Modelle vom iPhone 7 authentisch sein, dann fällt der Klinkenstecker doch weg. Bislang herrscht bei dieser Komponente eher ein Gerüchte-Pingpong: Mal bestätigt ein angeblicher Leak den neuen Kopfhöreranschluss per Lightning-Kabel, mal heißt es, nichts ändere sich. An der Unterseite der geleakten Modelle sind überdies die zwei Lautsprecher erkennbar, die den Lightning-Port zu beiden Seiten flankieren – obwohl Stereo-Unterstützung erst für nachfolgende Modelle geplant sein soll.

Auch die bereits mehrfach in Gerüchten aufgetauchten Änderungen bei den Antennenstreifen lassen sich ausmachen. Im Gegensatz zu den Vorgänger-Smartphones liegen sie beim iPhone 7 angeblich am oberen und unteren Rand und fallen dafür etwas dicker aus. Insgesamt bringen die 3D-Modelle nichts Neues auf den Tisch, lassen aber dennoch auf das ein oder andere neue Feature hoffen, auch wenn wirkliche Innovationen, wie von so manchen Analysten erwartet, fehlen. Wobei manche Neuerungen auch einfach unsichtbar sein könnten – wie etwa der Schutz gegen Wasser oder eine kabellose Ladefunktion.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 über­lebt zwei Tage unter Wasser
Lars Wertgen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Ein iPhone 7 überlebte einen mehrtägigen Tauchgang in mehr als 10 Meter Tiefe. Es wurde entdeckt, als es eine SMS bekam.
iOS 11.3 soll auf eini­gen iPhone 7 zu Fehlern führen: Tausch möglich?
Guido Karsten
Peinlich !8Auch einige iPhone 7 Plus sollen von dem Fehler betroffen sein
iOS 11.3 soll das Mikrofon des iPhone 7 und 7 Plus beeinträchtigen können. Angeblich denkt Apple über den Tausch betroffener Geräte nach.
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.