iPhone 7 Plus: 3D-Rendering zeigt das Gehäuse im Video

So könnte die Hülle des iPhone 7 Plus aussehen: Der Leak-Experte OnLeaks aka Steve Hemmerstoffer hat sich mit StuffTV zusammengetan, um ein Rendervideo zum nächsten Apple-Smartphone zu erstellen. Das Ergebnis vermittelt einen guten Eindruck von dem, was uns mit dem Nachfolger des iPhone 6s erwarten könnte.

Das Video soll laut des Beschreibungstextes auf geleakten CAD-Dateien beruhen, die aus der frühen Testphase des iPhone 7 Plus stammen sollen. Aus ihnen soll ein Rendermodell des Smartphones erstellt worden sein. Dem Video zufolge hat der Nachfolger des iPhone 6s, der auch unter dem Namen iPhone 7 Pro erscheinen könnte, in etwa die gleichen Maße wie sein Vorgänger.

Design entspricht bisherigen Leaks

Auch das Design des iPhone 7 Plus ist in dem Video bisher veröffentlichten Leaks sehr ähnlich: So fällt zum Beispiel der fehlende Kopfhörerausgang auf, die drei Kontakte auf der Rückseite des Gehäuses für den Smart Connector und die große Öffnung am oberen Ende für die Dual-Kamera, die vermutlich leicht aus dem Gehäuse herausragen wird. Auch die Antennenstreifen, die sich voraussichtlich am oberen und unteren Rand befinden werden, sind in dem Modell enthalten.

Die CAD-Dateien sollen von dem Apple-Partner Catcher Technology stammen – 3D-Zeichnungen aus derselben Quelle sind bereits vor ein paar Tagen aufgetaucht und wurden ebenfalls von OnLeaks veröffentlicht. Zuletzt soll sogar ein Foto des iPhone 7 inklusive Verpackung aufgetaucht sein, das allerdings höchstwahrscheinlich nicht echt ist. Das iPhone 7 Plus wird vermutlich zusammen mit der Standardausführung im September 2016 der Öffentlichkeit vorgestellt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten3
Naja !7Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !5Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.