iPhone 7 Plus: Benchmark bestätigt 3 GB RAM

Her damit !22
Hinter dem schlichten Schwarz des iPhone 7 Plus verbirgt sich ein Performance-Monster
Hinter dem schlichten Schwarz des iPhone 7 Plus verbirgt sich ein Performance-Monster(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 Plus hat wohl mehr Arbeitsspeicher als das 4,7-Zoll-Modell: Für gewöhnlich nennt Apple nicht die Größe des in seinen Smartphones verbauten Arbeitsspeichers. Bisher gab es deshalb nur Gerüchte darüber, wie viel RAM die neuen Geräte tatsächlich besitzen. Ein Datenbankeintrag bei GeekBench bestätigt nun diese Gerüchte. Zudem wird die Performance des iOS-Smartphones durch den Benchmark in Relation zum iPad Pro gesetzt, das 2015 bereits veröffentlicht wurde.

Schon vor der Keynote am 7. September 2016 hieß es laut einigen Leaks, dass das iPhone 7 Plus mit seiner Dual-Kamera und dem 5,5-Zoll-Display 3 GB RAM besitzen würde. Das iPhone 7 hingegen sollte über 2 GB RAM verfügen – wie auch schon das iPhone 6s und 6s Plus.  Der Benchmark von GeekBench bestätigt laut 9to5Mac nicht nur die Größe des Arbeitsspeichers, sondern verrät auch etwas über die Performance des neuen Apple-Flaggschiffs.

Schneller als das iPad Pro

Bisher war das iPad Pro mit 12,9-Zoll-Bildschirm und einem A9X-Chipsatz mit 4 GB RAM das schnellste Apple-Gerät. Mit einem Single-Core-Score von 3075 und einem Multi-Core-Score von 4887 stand das Tablet in Bezug auf die Rechenleistung vor allen iPhone-Modellen an der Spitze. Das iPhone 7 Plus hat im Benchmark allerdings einen Single-Core Score von 3233 erreicht und im Multi-Core Score sogar ganze 5363 Punkte – und stößt das iPad Pro damit von Performance-Thron. Gegenüber den A9-Chipsätzen soll der A10-Chip des iPhone 7 ganze 40 Prozent schneller sein.

Einer der Gründe für den Leistungsschub ist offenbar der von Apple im iPhone 7 und 7 Plus verbaute Performance Controller. Dieser könne Aufgaben an die Prozessorkerne effizienter verteilen, sodass die Möglichkeiten der Hardware stets maximal ausgenutzt werden. Gleichzeitig sollen die A10-Chipsätze aber auch weniger Energie benötigen und dadurch die Akkulaufzeit erhöhen. Wie sich das allerdings in der Praxis auswirkt, wird sich in unserem Test zeigen. Unseren ersten Eindruck zum iPhone 7 Plus findet Ihr bis dahin im Hands-On.

Weitere Artikel zum Thema
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff1
UPDATEPeinlich !9Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.
Lang­sa­mes iPhone? So prüft ihr euren Akku
Jan Johannsen55
Unfassbar !6CoconutBattery zeigt, wie es um den Akku im iPhone steht.
Apple drosselt mitunter ältere iPhones, damit der Akku länger hält. So findet ihr heraus, wie gut es um die Batterie steht.
iPhone 7 bis X: Fish­ball-Aufsteck­linse ermög­licht 360-Grad-Fotos und Videos
Guido Karsten1
Fishball YouTube Sora Elcan
Wer mit dem iPhone 7 oder einem neueren Modell 360-Grad-Aufnahmen machen möchte, kann zu einer Fishball-Linse greifen. Die ist sogar recht günstig.