iPhone 7: Produktionsvolumen soll im Januar verringert werden

Supergeil !10
Zu einer Rarität werden das iPhone 7 und 7 Plus durch das geringere Produktionsvolumen natürlich nicht
Zu einer Rarität werden das iPhone 7 und 7 Plus durch das geringere Produktionsvolumen natürlich nicht(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 und wird in geringeren Stückzahlen hergestellt: Nach der voraussichtlich starken Weihnachtszeit erwartet Apple offenbar einen Einbruch der Verkaufszahlen und reduziert das Produktionsvolumen, wie Nikkei unter Berufung auf Apple-Zulieferer erfahren haben will.

Demnach wird die Produktion vom iPhone 7 und weiteren Modellen im ersten Quartal 2017 um 10 Prozent reduziert. Angeblich werde diese Maßnahme ergriffen, da schon beim iPhone 6s Anfang 2016 die Nachfrage sank. Offenbar rechnet Apple also auch beim aktuellen Top-Smartphone mit einem ähnlichen Einbruch der Verkaufszahlen.

Schwierigkeiten beim iPhone 7 Plus

Dramatisch sei dies aber nicht für das Unternehmen aus Cupertino: Angeblich hat sich das iPhone 7 bisher genau so gut verkauft wie der Vorgänger Ende 2015. Eine größere Steigerung der Verkaufszahlen wäre allerdings deshalb nicht erfolgt, da das neue Flaggschiff von Apple zu wenig Neuerungen mit sich gebracht hätte. Hinzu kommt, dass Apple angeblich die hohe Nachfrage nach dem iPhone 7 Plus mit 5,5-Zoll-Display nicht bedienen konnte. Es wäre bei diesem Modell nämlich zu einem Engpass in der Produktion gekommen – wegen einer Knappheit des benötigten Sensors für die Dual-Kamera.

Trotzdem dürften die genauen Verkaufszahlen von Apple zur Weihnachtszeit 2016 sehr interessant sein, besonders im Vergleich mit der Konkurrenz: Angeblich handelte es sich bei 44 Prozent aller über die Feiertage aktivierten Smartphones um ein iPhone. Zum Vergleich: Rund 21 Prozent der in diesem Zeitraum neu in Betrieb genommenen Geräte sollen vom Hersteller Samsung stammen. Wie verkaufsstark die letzten Monate wirklich waren, erfahren wir erwartungsgemäß Ende Januar 2017, zur Bekanntgabe der Quartalszahlen von Apple.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller2
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.