iPhone 7 überlebt zwei Tage unter Wasser

Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen
Das iPhone 7 Plus kann eine kurze Zeit unter Wasser unbeschadet überstehen(© 2017 CURVED)

Eine Taucherin hat eine erstaunliche Entdeckung gemacht: Vor der englischen Küste entdeckte sie ein iPhone 7 – in mehr als 9 Meter Tiefe. Das Smartphone funktionierte noch und begibt sich nun auf eine Weltreise.

Bei diesem Tauchgang staunte Cerys Hearsey nicht schlecht: Die 36-Jährige entdeckte vor der Jurassic Coast plötzlich ein aufleuchtendes Display. Es gehört zu einem iPhone 7, das gerade eine Textnachricht erhielt, berichtet die britische Sun. Sie schnappte sich das Smartphone, das noch 86 Prozent Akku hatte, und holte es zurück an die Oberfläche. Dort scrollte sie durch die Kontakte und fand so heraus, wer der Besitzer ist. Dieser lebt in Kanada und hatte sein iPhone 7 mit wasserdichter Hülle zwei Tage zuvor bei einer Kajakexpedition verloren. Aus dem kühlen Nass geht es für das Smartphone nun per Postweg zurück nach Nordamerika.

Nach IP67 zertifiziert

Bereits nach dem Marktstart sorgte das iPhone 7 für Schlagzeilen. Der YouTube-Kanal EverythingApplePro testete das High-End-Gerät unter Wasser. Damals wurde das Testmodell bereits bei einer Tiefe von knapp 9 Metern beschädigt. Der kapazitive Homebutton funktionierte nach fünf Minuten nicht mehr richtig. Dank der speziellen Hülle überstand das Gerät des Kanadiers nun einen tieferen und mehrtägigen Tauchgang.

Das iPhone 7 und auch das iPhone 7 Plus sind nach IP67 zertifiziert und demnach gegen das Eindringen von Schmutz und Wasser geschützt. Demzufolge sollten die Geräte einen Tauchgang in der Tiefe von einem Meter bis zu einer halben Stunde am Stück unbeschadet überstehen. Von Selbstversuchen raten wir allerdings ab, da es bei Wasserschäden keine Garantie gibt.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 7 und 8: Darum darf Apple die Geräte in Deutsch­land wieder verkau­fen
Francis Lido
iPhone 8 und iPhone 7 könnt ihr jetzt wieder bei Apple kaufen
Apple bietet iPhone 7 und 8 ab sofort wieder in Deutschland an. Möglich machen das besondere Versionen der Geräte.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.
Apple verkauft iPhone 7 und iPhone 8 in Deutsch­land nicht mehr
Michael Keller
Das iPhone 8 verletzt Qualcomm zufolge ein Patent
Qualcomm verschärft den Patentrechtsstreit: Wegen der Klage nimmt Apple iPhone 8 und iPhone 7 vorläufig aus den eigenen Geschäften.