iPhone 7 und 7 Plus: 3D-Modelle aufgetaucht

Weg damit !28
Links das iPhone 7 Plus, rechts das iPhone 7 – ist dies das finale Design?
Links das iPhone 7 Plus, rechts das iPhone 7 – ist dies das finale Design?(© 2016 uSwitch/OnLeaks)

Leak-Experte Onleaks hat Bilder von 3D-Modellen des iPhone 7 und iPhone 7 Plus in Zusammenarbeit mit uSwitch veröffentlicht. Die Render-Illustrationen basieren angeblich auf technische Zeichnungen eines Partner-Unternehmens von Apple und liefern bereits einen Hinweis auf die Ausstattung der neuen Top-Modelle.

Eine schlechte Nachricht aber vorweg: Sollte die finale Hardware wirklich so aussehen wie die 3D-Modelle, dann ragen die Kameras wieder aus dem Gehäuse hervor, allerdings ohne Ring um die Linse. Zudem bestätigt der Leak eine Dual-Kamera beim iPhone 7 Plus. Ein Antennenstreifen lässt sich nicht ausmachen. Auch hier scheinen die Gerüchte also Recht zu behalten. Der Bildschirm erstreckt sich von einer Seite zur anderen und schließt nahtlos mit dem Rahmen am; Ränder sind nicht erkennbar.

Doch mit Smart Connector und ohne Klinke

Außer der Dual-Kamera besitzen das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus dem Leak zufolge noch einen weiteren Unterschied: Auf der Rückseite des größeren Modells befinden sich drei Kreise unten in der Mitte – anscheinend wird es also doch mit dem Smart Connector ausgestattet sein. Bleibt die Frage nach dem Klinkenstecker: Der fällt offenbar doch weg, während ein kürzlich aufgetauchtes Foto angeblich einen Hinweis auf das Gegenteil liefert.

OnLeaks und uSwitch hatten bereits im Vorfeld des iPhone 6s-Release 3D-Modelle veröffentlicht. Diese entsprachen allerdings nicht dem echten Design, zeigten sie doch etwa keinen "Kamera-Pickel". Gut möglich also, dass das iPhone 7 und iPhone 7 Plus am Ende doch ganz anders ausgestattet sein werden, als der angebliche Leak uns nun glauben lässt.


Weitere Artikel zum Thema
Google zeigt bald Stre­a­ming­dienste bei Suche nach Filmen und Serien an
So soll die überarbeitete Infobox in den Google-Suchergebnissen aussehen
Google zeigt bald bei der Suche an, woher Ihr etwa einen Film, eine Serie oder einen Song legal beziehen könnt.
Amazon Echo: Alexa-Laut­spre­cher mit Display könnte bald gezeigt werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo mit Bildschirm: Angeblich stellt der Versandhausriese in Kürze ein neues Smart-Home-Produkt mit Alexa vor, das über eine Anzeige verfügt.
LG G6 mini soll eben­falls Display im 18:9-Format bieten
Michael Keller
Das LG G6 könnte einen Mini-Ableger erhalten
Das LG G6 mini könnte Realität werden: Möglicherweise arbeitet LG an einem kleinen Ableger seines aktuellen Vorzeigemodells.