iPhone 7: Video von OnLeaks vergleicht mögliche Prototypen

Für welches iPhone 7-Modell wird Apple sich entscheiden? Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks hat ein neues Video zum kommenden Apple-Smartphone veröffentlicht. Darin sollen 3D-Modelle verschiedener Prototypen zu sehen sein – im Vergleich mit dem iPhone 6s.

Das auf YouTube veröffentlichte Video von Steve Hemmerstoffer soll zwei Prototypen des iPhone 7 aus verschiedenen Entwicklungsstadien zeigen. Oben ist offenbar das iPhone 6s zu sehen, was vor allem durch die Anschlüsse belegt wird. Darunter wird ein Modell des Nachfolgers aus dem Monat Januar 2016 gezeigt; ganz unten soll ein Render des zuletzt getesteten Prototyps aus dem Monat März zu sehen sein. Beide Modelle des nächsten Vorzeigemodells haben eines gemeinsam: den fehlenden 3,5mm-Klinkenanschluss für Kopfhörer.

Ein oder zwei Lautsprecher?

Der auffälligste Unterschied zwischen den beiden mutmaßlichen Prototypen des iPhone 7 ist die unterschiedliche Anzahl der Lautsprecher an der Unterseite: Während die erste Version über zwei Lautsprecher verfügt, hat Apple offenbar in dem jüngsten Modell wieder nur auf eine Box gesetzt. Ansonsten entsprechen die Prototypen weitestgehend den aktuellen Gerüchten: So weisen sie beinahe die gleichen Maße auf wie der Vorgänger; auch in Bezug auf das Design sind offenbar keine großen Änderungen zu erwarten.

Änderungen wird es aber beim iPhone 7 im Vergleich zum iPhone 6s vermutlich dennoch geben: So gab es vermehrt Gerüchte, denen zufolge Apple beim Nachfolger des iPhone 6s endlich auf das 16-GB-Modell als kleinste Speichervariante verzichten wird. Zudem ist es möglich, dass es erstmals sogar eine 256-GB-Ausführung geben wird. Für Aufregung sorgte unlängst die Mutmaßung, dass es das kommende Vorzeigemodell nicht mehr in der Farbe Space Grau geben soll, sondern stattdessen eine blaue Version des Smartphones geplant sei.