iPhone 7: Zeichnungen zeigen Änderungen im Vergleich zum iPhone 6s

Peinlich !133
Die Zeichnungen heben die Design-Unterschiede zwischen iPhone 7 und 6s hervor
Die Zeichnungen heben die Design-Unterschiede zwischen iPhone 7 und 6s hervor(© 2016 TechTastic)

Treffen die Gerüchte zu und sind die bisherigen Leaks korrekt, dann wird das iPhone 7 dem Vorgängermodell iPhone 6s sehr ähnlich sehen. Das niederländische Tech-Portal TechTastic hat nun einige schematische Zeichnungen veröffentlicht, anhand derer die unauffälligen Veränderungen deutlich sichtbar werden.

Sollten die Zeichnungen das finale Design des neuen iPhone 7 zeigen, dann belegen sie, dass bei einem Blick vor vorne auf das Gerät praktisch kein Unterschied zum iPhone 6s auszumachen ist. An den Kanten und auf der Rückseite wird aber sichtbar, welches Smartphone wir gerade betrachten. Besonders die Unterseite des neuen Apple-Flaggschiffs hebt sich aufgrund der zusätzlichen Lautsprecheröffnungen und des fehlenden Klinkenanschlusses klar von der des Vorgängermodells ab.

Die Kamera wächst

Die Buttons an der Seite des iPhone 7 bleiben offenbar genauso groß und auch an derselben Stelle wie zuvor. Ein sichtbarer Unterschied ist aber beim Vergleich der beiden Kameras zu erkennen. Obwohl das neue iPhone im Gegensatz zur größeren Plus- oder Pro-Variante weiterhin nur ein Objektiv besitzt, nimmt Apple hier offenbar zwei Änderungen vor.: Die Öffnung der Kamera wandert vom oberen Rand der Rückseite weiter in die Ecke. Außerdem erscheint das Objektiv größer als beim Vorgängermodell.

Sollte Apple also nicht nur das neue 5,5-Zoll-iPhone, sondern auch das 4,7-Zoll-Modell mit einem neuen Kameramodul ausstatten? Möglich wäre beispielsweise, dass endlich auch das kleinere iPhone-Modell einen optischen Bildstabilisator erhält. Es bleibt spannend, denn Genaues werden wir wohl erst im September 2016 erfahren, wenn Apple das iPhone 7 auf seiner großen Keynote präsentiert.

Weitere Artikel zum Thema
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.
WhatsApp verrät aus Verse­hen Video-Tele­fo­nie für Grup­pen
Michael Keller
WhatsApp könnte bald Telefonate mit ganzen Gruppen ermöglichen
WhatsApp hat das Live-Standort-Feature angekündigt – und dabei aus Versehen auch einen Hinweis auf Video-Telefonie für Gruppen geliefert.