iPhone 7 vs. iPhone 7 Plus: Apples neue Smartphones im Vergleich

Her damit !61
iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Es gibt mehr Unterschiede als nur die Größe
iPhone 7 und iPhone 7 Plus: Es gibt mehr Unterschiede als nur die Größe(© 2016 Apple)

Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus haben viel gemeinsam, aber es gibt trotzdem noch mehr Unterschiede als nur die Displaygröße. Welche es sind, erfahrt Ihr hier.

Prozessor, Frontkamera, Speicherausstattung und selbst Details wie der optische Bildstabilisator (OIS): Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus sind sich ähnlicher als das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus. Drei gewichtige Unterschiede gibt es aber dennoch: Dual-Kamera, Akku-Laufzeit und die Displaygröße.

Eine oder zwei Kameralinsen

Die Fotos vom iPhone 7 und iPhone 7 Plus sind beide zwölf Megapixel groß, aber beim iPhone 7 steht Euch nur eine 28-Millimeter-Weitwinkel-Linse zur Verfügung. Das iPhone 7 Plus hat dagegen noch eine zweite Tele-Linse mit einer Brennweite von 56 Millimeter. Apple nutzt die Linsen nicht getrennt, sondern als eine Kamera und lässt Euch mit dem großen iPhone zweifach optisch zoomen und ermöglicht damit eine andere Nutzung der Dual-Kamera als beim Huawei P9 oder LG G5, bei denen Ihr nachträglich fokussieren oder zwischen zwei Blickwinkeln hin und her wechseln könnt. Zusätzlich nutzt Apple die zwei Linsen für Effekte wie zum Beispiel eine unkomplizierte Bokeh-Fotografie mit sehr unscharfen Vorder- oder Hintergründen.

Die Dual-Kamera vom iPhone 7 Plus(© 2016 CURVED)

Das iPhone 7 Plus ist nicht das erste Smartphone mit einem optischen Zoom. Die bisherigen Modelle waren allerdings immer sehr klobig und sind zurecht in Vergessenheit geraten.

Eine Stunde länger online

Genaue Angaben zur Kapazität der Akkus macht Apple nicht, sondern gibt nur zu erwartende Laufzeiten an – und die fallen beim iPhone 7 und iPhone 7 Plus länger als bei den jeweiligen Vorgängern aus. Zwar nicht um einen ganzen Tag, aber in der durchschnittlichen Nutzung immerhin um zwei, bzw. eine Stunde. Geht Ihr per LTE oder UMTS online soll die Batterie vom iPhone 7 zwölf Stunden lang durchhalten. Die vom iPhone 7 Plus schafft nach Herstellerangaben trotz höheren Stromverbrauchs durch das größere Display sogar eine Stunde mehr, also 13 Stunden. Bei weniger energiezehrenden Aktivitäten verlängert sich die Akkulaufzeit natürlich und Ihr sollt nach Angaben von Apple bis zu 40 oder sogar 60 Stunden lang Musik hören können.

4,7 oder 5,5 Zoll

Die Displaygröße und damit einhergehend die Abmessungen und das Gewicht bleiben der auffälligste Unterschied zwischen dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Ihr habt die Wahl zwischen eine 4,7 Zoll großen Touchscreen mit 1334 x 750 Pixeln und einem Kontrastverhältnis von 1400:1 und einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Bildschirm mit 1920 x 1080 Pixeln und einem Kontrastverhältnis von 1300:1. In der Hand haltet Ihr dann wahlweise ein 138,13 x 67,1 x 7,1 Millimeter messendes und 138 Gramm wiegendes noch als handlich geltendes Smartphone oder ein 158,2 x 77,9 x 7,3 Millimeter großes und 188 Gramm schweres Phablet.

Es gibt nur wenige Unterschiede, aber wer es gerne größer mag oder viel fotografiert, dürfte das iPhone 7 Plus dem kleinen iPhone 7 vorziehen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS erlaubt schon bald Teilen von bis zu 30 Bildern auf einmal
Michael Keller
WhatsApp für iOS soll in naher Zukunft ein Update erhalten
WhatsApp für iOS soll bald ein praktisches Feature erhalten: Künftig könnt Ihr offenbar mit der App bis zu 30 Bilder auf einmal verschicken.
Xperia Z3 Plus: Sony veröf­fent­licht Android Nougat-Update
Das Sony Xperia Z3 Plus ist im Juni 2015 auf den Markt gekommen
Sony ist nicht zu bremsen: Nur einen Tag nach dem Rollout für das Xperia Z5 soll das Android Nougat-Update auch für das Xperia Z3 Plus unterwegs sein.
Super Mario Run: Nintendo star­tet "Loads of Coins"-Event
Super Mario Run lässt Euch im Toad Rally-Modus gegen einen Kontrahenten antreten
Nintendo hat die Spendierhosen an: Aktuell läuft bei Super Mario Run ein In-Game-Event, das Euch bei einer Toad Rally mit zusätzlichen Münzen belohnt.