iPhone 7s für 2017: Display soll komplette Front einnehmen

Her damit !75
Konzepte zu einem iPhone mit randlosem Display gibt es bereits zuhauf
Konzepte zu einem iPhone mit randlosem Display gibt es bereits zuhauf(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

Neues Display für das Jubiläums-iPhone: Bleibt Apple seiner bisherigen Produkt-Philosophie treu, erscheint im Jahr 2017 das iPhone 7s. Dieses soll mit AMOLED-Technologie ausgestattet werden – und zudem einen randlosen Bildschirm erhalten.

Von dem Display, das die gesamte Vorderseite des iPhone 7s ausfüllen soll, berichtet die New York Times in einer Rezension zum aktuellen Vorzeigemodell iPhone 7. Darüber hinaus soll das iPhone des Jahres 2017 einen virtuellen Home Button erhalten, der in den Touchscreen integriert ist. Diese Informationen sollen von zwei Personen stammen, die bei Apple arbeiten und anonym bleiben möchten. Sollte das iPhone 2017 wirklich eine Front erhalten, die nur aus dem Bildschirm besteht, bleibt die Frage, ob sich auch die Kamera hinter dem Touchscreen befindet.

AMOLED und Glasgehäuse

Die Informationen zu den Eigenschaften des iPhone 7s sind keinesfalls neu: Bereits seit Längerem gibt es Gerüchte, dass Apple im Jahr 2017 zum zehnjährigen Jubiläum des iPhones ein komplett neues Design einführen will. Bislang stand dabei die AMOLED-Technologie im Vordergrund, die Apple nächstes Jahr erstmalig in einem iPhone zum Einsatz bringen soll. Die dazu benötigte Technologie könnte unterdessen vom Konkurrenten Samsung produziert werden.

Eine weitere Eigenschaft soll sich das iPhone 7s mit dem diesjährigen Vorzeigemodell teilen: den fehlenden Klinkenausgang für Kopfhörer. Bereits zuvor hieß es, dass auch der Nachfolger des iPhone 7 eine Dual-Kamera erhalten wird – die allerdings wie im derzeitigen High-End-Gerät nur im Plus-Modell verbaut werden soll. Gerüchten zufolge soll zumindest eine Ausführung des Smartphones zudem ein Gehäuse erhalten, das ganz aus Glas besteht.


Weitere Artikel zum Thema
Folio: Das ist Leno­vos falt­ba­res Tablet
Guido Karsten1
Das Lenovo Folio ist einklappbar und verhältnismäßig dick
2016 gab es auf der Hausmesse "Lenovo Tech World" ein biegsames Smartphone zu sehen. Nun folgt das Folio-Tablet, das sich zum Smartphone falten lässt.
So soll das iPhone 8 ausse­hen: Design steht angeb­lich fest
Michael Keller17
Her damit !43Netz- und Akkuanzeige sollen sich beim iPhone 8 neben den Frontkamerasensoren befinden
Apple hat sich auf das finale Design festgelegt: Im Internet sind neue Bilder aufgetaucht, die das Jubiläums-iPhone zeigen sollen.
Surface Phone: Weite­res Patent deutet auf falt­ba­res Smart­phone hin
Guido Karsten2
Microsoft beschreibt in seinem Patent die Vorteile eines solchen Klapp-Smartphones
Klapphandys sind eigentlich seit einiger Zeit out. Ein frisch aufgetauchtes Microsoft-Patent beschreibt aber ein neues Gerät mit solch einem Design.