iPhone 8: Akku soll dank USB-C-Netzteil schneller aufladen

iPhone 7 und iPhone 7 Plus setzen noch auf USB 2.0
iPhone 7 und iPhone 7 Plus setzen noch auf USB 2.0(© 2016 CURVED)

Das iPhone 8 könnte sich viel schneller als seine Vorgänger aufladen lassen: Angeblich soll das kommende Top-Smartphone USB-C nutzen, um Unterstützung für Schnellladetechnologien zu bieten. Ein bereits erhältliches iOS-Gerät bietet den Support für USB-C sogar schon.

Vor einigen Tagen haben wir bereits darüber berichtet, dass Apple das iPhone 8 mit dem USB-C-Standard ausstatten könnte. Dabei gilt es jedoch als unwahrscheinlich, dass Apple den Lightning-Anschluss am Smartphone selber gegen USB-C austauscht. Es sei durchaus wahrscheinlicher, dass das Kabel zum Aufladen künftig einen USB-C- statt USB-A-Stecker aufweist und am anderen Ende weiterhin Apples Lightning zum Einsatz kommt. Da könnte sich auch auf die Netzteile auswirken, wie MacRumors berichtet.

Neue Netzteile für iPhones

Demnach könnte das iPhone 8 dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo zufolge auch ein Netzteil unterstützen, das über einen USB-C-Anschluss verfügt. Das Vorzeigemodell könne dadurch schneller aufgeladen werden. Angeblich stattet Apple das Top-Smartphone zudem mit einem L-förmigen Akku aus, der aus zwei Zellen besteht. Auch dadurch soll das Gerät an Auflade-Geschwindigkeit gewinnen.

Durch den neuen Anschluss könne das nächste iPhone auch von schnelleren Datenübertragungsgeschwindigkeiten durch USB 3.0 profitieren. Zum Vergleich: Das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus unterstützen bisher lediglich das langsamere USB 2.0. Das iPad Pro mit 12,9-Zoll-Bildschirm soll Lightning-USB-C-Kabel und USB 3.0 aber bereits unterstützen. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass Apple auch das iPhone 8 mit diesem Support versieht. Wie lange der Akku des kommenden Vorzeigemodells letztendlich zum Aufladen benötigt, erfahren wir womöglich erst zur Keynote von Apple, die im September 2017 erwartet wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.