iPhone 8: Angebliche Rückseite ohne Touch ID fotografiert

Die Rückseite des iPhone 8 soll ohne Touch ID daherkommen
Die Rückseite des iPhone 8 soll ohne Touch ID daherkommen(© 2017 Weibo / 李大锤同学)

Zu den viel diskutierten Features des iPhone 8 gehört auch der Fingerabdrucksensor. Noch ist nicht klar, ob dieser im Display, auf der Rückseite oder gar nicht verbaut ist. Ein Foto soll nun weiter Hinweise darauf geben, wo Touch ID beim Jubiläums-iPhone zu finden sein könnte.

Das Foto der mutmaßlichen Rückseite ist über die chinesische Mikroblogging-Plattform Weibo aufgetaucht, wie AppleInsider berichtet. Angeblich ist das Bauteil aus Glas gefertigt; schon vor Monaten wurde dem iPhone 8 ein Glas-Sandwich-Design mit Edelstahlrahmen zugesprochen. Apple könnte sich auch für diese Materialien entschieden haben, um die Voraussetzungen für eine kabellose Ladefunktion zu schaffen.

Wo ist Touch ID?

Auf dem Bild ist eine Aussparung zu erkennen, die auf eine vertikale Dualkamera hindeutet: Viele Leaks haben bereits eine solche Bauweise bei der Kamera genannt. Eine entsprechende Aussparung für Touch ID ist auf der Rückseite allerdings nicht zu sehen. Sollte die Aufnahme der Wirklichkeit entsprechen, könnte Apple den Fingerabdrucksensor also nur noch im Display selbst verbauen.

Angeblich bereitet die für Touch ID im Display benötigte Technologie aber noch Probleme. Einem Gerücht zufolge wäre es denkbar, dass Apple auch ganz auf das Sicherheitsmerkmal verzichtet und stattdessen auf eine 3D-Frontkamera setzt, die das Entsperren des Smartphones via Gesichtserkennung ermöglicht.

Abfotografierte Bauteile des iPhone 8 sollten derzeit jedoch mit Vorsicht behandelt werden. Sowohl chinesische Nachbauten als auch Dummys kursieren momentan durch das Internet. Es könnte also sein, dass Apples Jubiläums-Smartphone doch ganz anders aussieht. Zudem ist auf der abfotografierten Rückseite der Schriftzug "Designed by Apple in California" nicht zu finden, der bisher auf jedem iPhone zu finden war. Ebenfalls wird das Gerät nur als "iPhone" bezeichnet – ohne jeglichen Namenszusatz.