iPhone 8: Gehäuse besteht möglicherweise aus Edelstahl

Her damit !41
Ein Edelstahl-Rahmen könnte einem iPhone 8 Plus vorbehalten bleiben
Ein Edelstahl-Rahmen könnte einem iPhone 8 Plus vorbehalten bleiben(© 2016 YouTube.com/Concept Creator)

Ein Hauch von iPhone 4s: Das iPhone 8 soll Gerüchten zufolge einen Rahmen aus Edelstahl erhalten – eingefasst in Glas. Darauf deutet nun ein neuer Bericht aus Taiwan hin, wonach Apple nicht mehr wie bisher das Chassis des neuen Topmodells von Foxconn fertigen lasse, wie Digitimes schreibt.

Vielmehr arbeite Cupertino erstmals mit einem Unternehmen namens Jabil zusammen. Das letzte Apple-Smartphone mit Edelstahl-Rahmen war das iPhone 4s – der Herstellungsprozess für das iPhone 8 soll sich davon aber unterscheiden, werde es doch industriell geschmiedet statt in einem Walzwerk in Form gebracht. Dadurch sollen die Komponenten eine höhere Festigkeit erhalten.

Angaben passen zu früheren Berichten

Die Angaben passen zu den Ausführungen von Apple-Kenner und Analyst Ming-Chi Kuo, der in einem Bericht schon vor einiger Zeit von Edelstahl-Bauteilen ausging, wenngleich auch nur für die Premium-Version. Vorder- und Rückseite sollen jeweils aus Glas bestehen, um so besseren Schutz vor Kratzern zu liefern, ohne dass die Optik leidet. Damit will Apple das Jubiläums-iPhone wohl vor einem Schicksal wie dem Vorgänger schützen: Vor allem das begehrte iPhone 7-Modell in Diamantschwarz macht seinem Namen nämlich wenig Ehre und kann nach zwei Monaten schon zerkratzt aussehen.

Glas als Material für das iPhone 8 wurde indes schon von anderer Stelle mehr oder weniger bestätigt: Lenovos Vizepräsident verglich die Rückseite des iPhone 8 nämlich mit der des ZUK Z2 Pro, das mit einer Glasrückseite ausgestattet ist – leicht gebogen für bessere Haptik.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.