iPhone 8: Apple-Patent lässt auf Fingerabdrucksensor im Display hoffen

Her damit !10
Hier seht Ihr einen Auszug aus Apples Patent für die Fingerabdrucksensor-Technologie
Hier seht Ihr einen Auszug aus Apples Patent für die Fingerabdrucksensor-Technologie(© 2016 Apple)

Wird eine neue Technologie für das iPhone 8 entwickelt? Apple hat ein neues Patent zugesprochen bekommen, das einen Fingerabdrucksensor im Display beschreibt. Das Dokument bezeichnet das Feature als "Kapazitiver Fingerabdrucksensor mit einer elektrostatischen Linse".

Wie Apple Insider schreibt, wurde das Patent am Dienstag, den 4. Oktober 2016 veröffentlicht. Eingereicht hat es Apple aber bereits vor über zwei Jahren am 9. September 2014. Mit der beschriebenen Methode könnte es möglich sein, ein künftiges Gerät wie das iPhone 8 mit einem kapazitiven Home Button im Display selbst zu versehen, Touch ID inklusive. Wie bei Patenten üblich, sind aber keine Hinweise auf konkrete Implementierungen in künftigen Smartphones enthalten.

Qualcomm hat bereits andere Lösung gefunden

Bisherige Technologie für Fingerabdrucksensoren führt zu einer höheren Fehleranfälligkeit, wenn sich zwischen Sensorfeld und Finger weitere Schichten befinden, etwa ein Display. Das iPhone 8 wäre aber nicht das erste Gerät, das ein derartiges Sicherheitsfeature tief im Gehäuse integriert. So hat Chip-Hersteller Qualcomm einen Fingerabdrucksensor mit Ultraschall entwickelt, der im Xiaomi Mi5s verbaut wird. Diese Methode erlaube sogar, durch Glas oder Metall hindurch Fingerabdrücke zu erkennen.

Das iPhone 8 könnte bereits 2017 statt eines iPhone 7s erscheinen, schließlich feiert die Smartphone-Familie aus dem Hause Apple dann ihr zehnjähriges Bestehen. Würden sich Home-Button samt Fingerabdrucksensor in das Display integrieren lassen, stünde der Anzeige mehr Platz zur Verfügung. Ein inoffizielles Designer-Konzept zeigt, wie ein solches Gerät mit randlosem Screen aussehen könnte.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll Ende des Jahres und mit größe­rem Akku erschei­nen
Guido Karsten2
Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden
Für 2017 wird neben dem iPhone 8 auch die Apple Watch 3 erwartet. Aus China heißt es nun, die neue Ausführung könnte einen größeren Akku erhalten.
Char­lot­tes­ville: So gehen Apple, Spotify und Co. gegen rech­ten Hass vor
Jan Johannsen
Proteste gegen die "Unite the right"-Kundgebung am 12. August in Charlottesville, Virginia.
Der Anschlag von Charlottesville und Trumps Reaktion rütteln die gesamte US-Techbranche auf.
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten1
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.