iPhone X: So würde ein iPhone 8 mit Metallrahmen und Glasrückseite aussehen

Über das Design des iPhone 8 ist offiziell noch nichts bekannt. Zuletzt hieß es allerdings, dass Apple für das kommende Vorzeigemodell kein Gehäuse aus Aluminium mehr verwenden wird. Der Designer "Imran Taylor" hat diese Behauptung und weitere Gerüchte nun aufgegriffen: Sein Konzept zeigt, wie das Smartphone in etwa aussehen könnte.

Im Video sehen wir ein sehr flaches Gerät, das über einen Rahmen aus Edelstahl verfügt, während die Rückseite des iPhone 8 mit Glas überzogen ist. Die Vorderseite zeigt ein Display, das an den Seiten ohne Ränder daherkommt. Oberhalb des Bildschirmes besitzt das Smartphone einen Rand, in dem Sensoren und Lautsprecher untergebracht sind. Zwar ist auch am unteren Ende ein schwarzer Rand vorhanden, dieser scheint im Konzeptvideo aber trotzdem zum Display zu gehören. Einen Home Button gibt es allerdings nicht zu sehen: Dieser ist womöglich nicht sichtbar unterhalb der Glasoberfläche verbaut.

iPad Pro-Feature an Bord

Auf der Rückseite sehen wir einen Smart Connector. Dieses Feature stammt ursprünglich vom iPad Pro und ermöglicht beispielsweise die unkomplizierte Verbindung mit einer Tastatur. Über den Anschluss können Gadgets zudem auch aufgeladen werden. Der Designer spendiert dem iPhone 8 mit dieser Idee eine ähnliche Modularität, wie sie auch das LG G5 besitzt, liefert jedoch keine Beispiele für mögliche Zubehörteile.

Das Video liefert zudem noch gleich eine Idee für das fast randlose Display mit: Dort, wo bei älteren iPhone-Modellen der Home Button war, kann das Gerät nach den Vorstellungen des Designers kleine Icons anzeigen, die beispielsweise auf ungelesene Nachrichten hinweisen – etwa als Always-On-Display. Wie das iPhone 8 wirklich aussehen wird, erfahren wir womöglich erst im dritten Quartal 2017, wenn Apple das Gerät offiziell auf der Keynote enthüllt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.