iPhone 8: OLED-Version und 4,7-Zoll-Modell sollen zum Verkaufserfolg führen

Supergeil !12
Zum iPhone 8 mit OLED gibt es bereits eine Vielzahl an Konzepten
Zum iPhone 8 mit OLED gibt es bereits eine Vielzahl an Konzepten(© 2016 YouTube/Techconfigurations)

Das iPhone 8 könnte sogar den Erfolg des iPhone 6 übertreffen: Dem renommierten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge bereiten sich Apple-Zulieferer darauf vor, dass der iPhone 7-Nachfolger ein echter Verkaufsschlager wird. Für die hohe Nachfrage soll eine ganze Reihe an Faktoren verantwortlich sein.

Zwischen 120 und 150 Millionen Einheiten des iPhone 8 sollen in der zweiten Hälfte des Finanzjahrs 2017 vom Band gehen, sollte Ming-Chi Kuo mit seiner Vorhersage recht behalten, berichtet AppleInsider. Damit würde der bisherige Rekord annulliert: Für den Release des iPhone 6 haben die Zulieferer im Jahr 2014 zwischen 110 und 120 Millionen Geräte produziert. Vor allem die Technik und das neue Design sollen für den Erfolg des kommenden High-End-Smartphones von Apple verantwortlich sein.

OLED und kabelloses Laden

Kuo geht davon aus, dass Apple wie bereits seit Langem erwartet für den iPhone 8-Bildschirm von LCD- zu OLED-Technologie wechselt. Den Gerüchten zufolge soll der iPhone 7-Nachfolger in drei Versionen herausgebracht werden, von denen aber nur eine Ausführung mit OLED-Technologie ausgestattet wird: die mittlere mit 5,1 oder 5,2 Zoll Displaydiagonale. Diese soll wie die große Variante mit 5,5-Zoll-Bildschirm eine Dual-Kamera erhalten und das neue Vorzeigemodell werden.

Doch auch die kleine Version des iPhone 8 mit 4,7-Zoll-Display soll Kuo zufolge ein Erfolg werden. Dazu sollen zwei Faktoren beitragen: das Glasgehäuse und die Möglichkeit, das Smartphone ohne Kabel aufzuladen. Dieses "Mittelklasse-iPhone" könne eine große Zahl an Nutzern ansprechen, während sich das Top-Modell auch aufgrund des hohen Preises an eine kleinere Käuferschicht richte. Ming-Chi Kuo hat schon oft mit seinen Vorhersagen zu Apple-Produkten ins Schwarze getroffen – es wird sich zeigen, ob dies auch beim kommenden Gerät der Fall ist.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.