iPhone 8: Renderbilder zeigen erneut Touch ID auf der Rückseite

Weg damit !46
Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8
Das Design widerspricht einigen aktuellen Gerüchten zum iPhone 8(© 2017 9to5Mac)

Beim iPhone 7 war es der Kopfhöreranschluss, beim iPhone 8 ist es Touch ID. Auch in diesem Jahr gibt es wieder mehrere Gerüchte zum kommenden Premium-Modell von Apple, zu denen im Wechsel immer wieder Hinweise aufkommen, die dafür oder dagegen sprechen. 9to5Mac zufolge sind über das chinesische Weibo-Netzwerk nun Renderbilder veröffentlicht worden, die das neue iPhone mit Touch ID auf der Rückseite zeigen.

Gerade erst hatten wir Bilder von einem iPhone 8-Dummy gesehen, die bestätigen sollten, dass Touch ID nicht auf die Rückseite des Smartphones wandern wird. Nun zeigen die erwähnten Renderbilder das Gegenteil. Deutlich ist auf allen drei Modellen unterhalb des Apple-Logos der runde Homebutton zu erkennen, in den wohl Touch ID integriert sein soll. Die Frage ist, woher der Designer seine Informationen nimmt.

Rückseite passt nicht zu Gerüchten

Die Lage der Touch ID ist bei diesem Rendermodell nicht das einzige, was der Mehrzahl an Gerüchten und Hinweisen zum finalen Design des iPhone 8 widerspricht: Bei genauem Hinsehen fällt auch auf, dass die Rückseite der abgebildeten Geräte offenbar wie beim aktuellen iPhone 7 aus Metall gefertigt sein soll. Erwartet wird aber eher ein sandwichartiger Aufbau mit einer Vorder- und Rückseite aus Glas und einem Rahmen aus Edelstahl.

Nicht ohne Grund zweifeln viele Nutzer daran, dass Apple den Fingerabdrucksensor wirklich auf die Rückseite des iPhone 8 verlegen wird. Apple wirbt selbst damit, dass neue Technologien erst dann zum Einsatz kommen, wenn sie perfekt funktionieren und dem Nutzer dienlich sind. Dass der Hersteller nun die Touch ID auf die Rückseite verlagert, weil sich der eigentliche Plan eines großen Displays mit integrierter Touch ID nicht umsetzen lässt, passt nicht zu dieser Politik.


Weitere Artikel zum Thema
LG V30: Teaser zieht das Display in die Breite
Christoph Lübben1
Das LG V30 sieht voraussichtlich so aus
Das LG V30 geht in die Breite: Ein Teaser weist nun auf das Display-Seitenverhältnis. Zudem wird es mit dem Smartphone wohl "V-arbenfroh".
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Galaxy Note 8: Wie viel es kostet und wann der Verkauf star­tet
Jan Johannsen
In Deutschland erscheint das Galaxy Note 8 nur in zwei Farben.
Schon vor der Vorstellung des Galaxy Note 8 auf dem Unpacked-Event deutete sich ein hoher Preis an und wurde jetzt bestätigt.