iPhone 8: Samsung und LG kämpfen hart um Apples Display-Auftrag

Her damit !11
Konzepte zum möglichen Design des iPhone 8 gibt es bereits viele
Konzepte zum möglichen Design des iPhone 8 gibt es bereits viele(© 2016 Viktorh Studios)

Der Kampf um das Display des iPhone 8 ist in vollem Gange: Einem neuen Bericht zufolge seien vor allem LG und Samsung an dem Millionenauftrag von Apple interessiert – und würden demzufolge aktuell vermehrt in ihre Produktionskapazitäten investieren.

Beide Unternehmen aus Südkorea sollen zusammen rund 11,6 Milliarden Dollar in die Entwicklung von flexiblen OLEDs stecken, berichtet BusinessKorea – alleine im Jahr 2016. Diese Summe soll einen Rekord darstellen; Analysten zufolge würden beide Unternehmen alles auf eine Karte setzen, um den Auftrag von Apple für die Displays des iPhone 8 zu erhalten. Samsung soll derzeit mit knapp 95 Prozent Anteil den Markt für kleine und mittlere OLEDs dominieren, während LG sich auf flexible Bildschirme mit dieser Technologie konzentriere.

Neues Design zum Jubiläum

Bereits seit längerer Zeit hält sich das Gerücht, dass Apple bei seinem iPhone für 2017 auf OLED-Technologie setzen wird. Bislang sind in iPhones – das aktuelle Vorzeigemodell iPhone 7 eingeschlossen – LCD-Bildschirme verbaut. Schon im November 2015 hieß es, dass Apple im iPhone 8 auf OLED umschwenken will; zu diesem Zeitpunkt wurde aber noch davon ausgegangen, dass dieses Gerät im Jahr 2018 erscheint.

Mittlerweile gilt es als relativ sicher, dass Apple den Wechsel schon im kommenden Jahr vollziehen wird. Unklar ist aber weiterhin, wie das Top-Smartphone 2017 heißen wird. Folgt das Unternehmen seiner bisherigen Namensgebung, wird das Gerät iPhone 7s heißen. Da nächstes Jahr das zehnjährige Jubiläum des Apple-Smartphones ansteht und zudem ein völlig neues Design erwartet wird, könnte es auch iPhone 8 genannt werden.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.