iPhone 8: Schutzhülle deutet auf Fingerabdrucksensor im Display hin

Her damit !13
Der Dummy des iPhone 8 weist keinen physischen Homebutton auf
Der Dummy des iPhone 8 weist keinen physischen Homebutton auf(© 2017 Slashleaks)

Verbaut Apple die Touch ID im iPhone 8 tatsächlich im Bildschirm? Bilder eines Hüllen-Herstellers, die ihren Weg ins Internet gefunden haben, sollen dieses Gerücht stützen. Auf den Abbildungen ist ein Dummy des Smartphones zu sehen, bei dem das Display die gesamte Vorderseite einnimmt.

Ein Homebutton, in den der Fingerabdrucksensor integriert sein könnte, ist auf den Bildern des iPhone 8 hingegen nicht zu erkennen, die auf Slashleaks veröffentlicht wurden. Die einzige Komponente, die auf der Vorderseite das Display unterbricht, ist demnach der Lautsprecher; auch die Frontkamera und die Sensoren, die den Gerüchten zufolge 3D-Aufnahmen für Augmented-Reality-Features ermöglichen soll, ist nicht zu sehen. Somit könnte Apple die Technologie unter dem Bildschirm verbaut haben.

"Optischer Fingerabdrucksensor"

Erst vor einigen Tagen hieß es, dass der Apple-Zulieferer TSMC den Fingerabdrucksensor im Display des iPhone 8 bestätigt habe. Demnach komme in dem Smartphone ein optischer Fingerabdrucksensor zum Einsatz, der sich unter dem Bildschirm befindet und einen physischen Button überflüssig mache. In diesem Zusammenhang war auch von einem Infrarot-Kamerasensor die Rede.

Bereits seit Langem hält sich das Gerücht, dass Apple im iPhone 8 den Fingerabdrucksensor in das Display integrieren will. Zwar gab es auch geleakte Dokumente, die darauf hindeuten, dass sich die Komponente auf der Rückseite des Smartphones befindet; allerdings mehren sich derzeit die Hinweise, dass Apples ambitioniertes Vorhaben gelingt und das Jubiläums-iPhone eine Vorderseite erhält, die vom Display eingenommen wird. Gewissheit erhalten wir im Herbst 2017, wenn die Keynote zu dem Smartphone im neuen Apple Park stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.
Qual­comm verbes­sert Tiefen­wahr­neh­mung für AR und Sicher­heits­fea­tu­res
Christoph Lübben
Qualcomms Drache beherrscht künftig auch eine präzise Tiefenwahrnehmung
Die nächste Chipsatz-Generation von Qualcomm soll AR-Fähigkeiten von Smartphones und Tablets verbessern. Sicherheitsfeatures werden auch optimiert.
UE Boom 2 und Mega­boom: Amaz­ons Alexa steht nun auf Knopf­druck bereit
Guido Karsten
Der Ultimate Ears Boom 2 leitet Befehle nach einem Druck auf die Bluetooth-Taste direkt an Alexa weiter
Die Ultimate Ears-Lautsprecher Boom 2 und Megaboom erlauben jetzt die Sprachsteuerung über Alexa. Dafür müsst Ihr bloß den Bluetooth-Button drücken.