iPhone 8 soll trotz riesigem Display nicht größer als ein iPhone 7 sein

Her damit !44
Laut des neuesten Leaks soll das Display des iPhone 8 sogar den Lautsprecher umgeben
Laut des neuesten Leaks soll das Display des iPhone 8 sogar den Lautsprecher umgeben(© 2017 Twitter.com/KK Sneak Leaks)

In weniger als einem halben Jahr sollte das iPhone 8 in den Verkauf gehen. So langsam müsste also feststehen, wie das Jubiläumsmodell aussehen wird. Passend dazu ist nun auch eine Konstruktionszeichnung aufgetaucht, die exakte Abmessungen und Details zum Design der Vorderseite liefern soll.

Woher die Zeichnung genau stammt, ist leider nicht klar. Allerdings soll der verantwortliche Leak-Spezialist KK laut MacRumors in der Vergangenheit bereits mehrfach korrekte Informationen zu anderen Geräten veröffentlicht haben. Sollten die geleakten Daten auch dieses Mal stimmen, könnte das iPhone 8 sogar Samsungs Galaxy S8 in Sachen Display-Gehäuse-Verhältnis übertrumpfen – und außerdem doch die Verschmelzung von Touch ID und Bildschirm bewerkstelligen.

Lautsprecher im Bildschirm

Wie die Zeichnung verrät, soll das iPhone 8 genau 137,54 Millimeter lang und 67,54 Millimeter breit sein. Damit wäre das Smartphone trotz der Bildschirmdiagonale von 5,768 Zoll fast einen Millimeter kürzer und etwa einen halben Millimeter breiter als das iPhone 7. Die Angabe zur Bildschirmgröße passt zum bisher angenommenen Wert von 5,8 Zoll.

Auffällig ist die hohe Genauigkeit für die Abmessungen von Kantenlängen und Rändern. Demnach soll beispielsweise der Rand zwischen Display und Gehäuserahmen genau 2,577 Millimeter schmal sein. Inklusive des Rahmens läge dieser bei genau 4 Millimetern. Eine weitere Besonderheit ist, dass Apple KK zufolge die 3D-Kamera, Sensoren und Lautsprecher auf der Vorderseite an gewohnter Stelle belässt und diese einfach mit Display-Fläche umgibt. Ein Bild von der Rückseite des vermeintlichen iPhone 8 zeigt nur eine Auffälligkeit: die vertikal angeordnete Dual-Kamera, wie sie zuletzt mehrfach im Gespräch war.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.