Zeichnungen zeigen iPhone 8 mit randlosem Display und Touch ID hinten

Weg damit !80
Das Bild soll schematische Zeichnungen des iPhone 8 zeigen
Das Bild soll schematische Zeichnungen des iPhone 8 zeigen(© 2017 Weibo/安卓论坛)

So dünn soll das iPhone 8 ausfallen: Im Internet machen derzeit schematische Zeichnungen die Runde, die Maße und Design des nächsten Vorzeigemodells von Apple verraten sollen. Demnach befindet sich der Fingerabdrucksensor tatsächlich auf der Rückseite des Smartphones.

Sollten die geleakten Zeichnungen authentisch sein, die laut 9to5Mac vom Auftragsfertiger Foxconn stammen, hat Apple offenbar beim iPhone 8 den Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite zugunsten des großen Displays geopfert – ähnlich wie Samsung beim Galaxy S8. Gerüchten zufolge will Apple den Sensor für die Touch ID zwar künftig unter dem Display verbauen; möglicherweise ist diese Technologie aber bis zum Herbst 2017 noch nicht einsatzbereit, sodass beim Design Kompromisse eingegangen werden müssen. Etwas merkwürdig mutet allerdings die Position des Sensors an, der sich unterhalb der Mitte befindet.

Vertikale Dual-Kamera

Die Ränder an den Seiten des iPhone-8-Displays fallen den Zeichnungen zufolge sehr klein aus. Verglichen mit einem iPhone 7 sind auch die Ränder oben und unten deutlich kleiner – die Ausmaße des Gerätes insgesamt sollen aber in etwa denen des iPhone 7 entsprechen. Auffällig ist zudem, dass die Dual-Kamera im Gegensatz zum aktuellen Top-Smartphone von Apple eine vertikale Ausrichtung besitzt. Die nun aufgetauchten Zeichnungen sollten mit der angebrachten Portion Skepsis betrachtet werden. Allerdings gab es auch beim iPhone 6 und iPhone 7 Weibo-Leaks, die bereits Mitte März das Design der Geräte korrekt vorhersagten.

Viele der letzten Gerüchte zum iPhone 8 drehten sich um die Kamera, die über 3D-Sensoren verfügen und so Augmented-Reality-Features ermöglichen soll. Angeblich gibt es bei der Entwicklung Probleme, sodass sich der Marktstart des Smartphones leicht verzögern könnte. Gewissheit erhalten wir voraussichtlich im September 2017, wenn Apple sein neues iPhone vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone X und iPhone 8: Darum gibt es keine Leis­tungs­dros­se­lung
Christoph Lübben3
Das iPhone X soll von der Leistungsdrosselung nicht betroffen sein
Volle Leistung für das iPhone X und das iPhone 8: Apple soll seine neuen Modelle nicht drosseln. Grund dafür sei ein "Hardware-Upgrade".
iPhone X und iPhone 8: Kälte soll das Blitz­licht lahm­le­gen
Christoph Lübben10
Mit Kälte kommt der Blitz vom iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus offenbar nicht klar
iPhone X und iPhone 8 sind wohl nicht winterfest: Bei Kälte soll der Kamera-Blitz der Smartphones den Dienst versagen. Noch ist kein Update in Sicht.
Werden iPhone X und iPhone 8 bald güns­ti­ger?
Christoph Lübben9
Peinlich !6Vielleicht sind iPhone X und iPhone 8 demnächst etwas günstiger
iPhone X und iPhone 8 könnten demnächst etwas günstiger werden: Angeblich verkaufen sich die Modelle in einigen Ländern schlechter als gedacht.