iPhone 8 soll wie geplant im Oktober erhältlich sein

Her damit !44
Die Produktion des iPhone 8 (hier im Konzept) soll wie geplant laufen
Die Produktion des iPhone 8 (hier im Konzept) soll wie geplant laufen(© 2017 YouTube/ConceptsiPhone)

Wird das iPhone 8 noch im Jahr 2017 erhältlich sein? Diese Frage haben sich vermutlich bereits viel Nutzer gestellt, nachdem in der Gerüchteküche in den letzten Wochen immer öfter zu hören war, dass sich der Release verzögern wird. Doch offenbar läuft die Produktion mittlerweile so, wie Apple es geplant hat.

Es wird keinen verspäteten Release des iPhone 8 geben – so lautet das Fazit einer Meldung der Economic Daily News aus China, wie Digitimes berichtet. Demnach sollen die wichtigen Zulieferer von Apple bereit sein, die Massenproduktion wie geplant im Juni dieses Jahres zu starten. So soll zum Beispiel das Unternehmen TSMC am 10. Juni 2017 mit der Herstellung des A11 beginnen und den Chip ab Mitte Juli in großen Mengen ausliefern können. Gleichzeitig seien die Fertiger wie Foxconn, Wistron und Pegatron damit beschäftigt, in China neue Arbeiter für die Massenproduktion anzulernen.

OLED-Display und Touch ID

Immer wieder hatte es in letzter Zeit geheißen, dass die Produktion des iPhone 8 Probleme aufwerfe und sich der Marktstart des Smartphones verzögern wird. So gab es beispielsweise Ende April das Gerücht, dass die OLED-Panels für das neue Display und der A11-Chip, der nach dem 10nm-Verfahren hergestellt wird, nicht zeitig genug produziert werden könnten. Zuletzt prophezeite die Deutsche Bank, dass das Jubiläums-iPhone erst im Jahr 2018 auf den Markt kommt.

Wie es tatsächlich um das iPhone 8 bestellt ist, werden wir vermutlich erst im Herbst dieses Jahres erfahren – es sei denn, JPMorgan behält mit seiner gewagten Vorhersage recht, dass Apple das Gerät bereits im Juni 2017 der Öffentlichkeit vorstellt. Vor allem das Design des Smartphones wird bis dahin die Gerüchteküche weiter beschäftigen: zum Beispiel mit der Frage, ob sich der Fingerabdrucksensor vorne oder hinten befindet.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.