iPhone 8 und iPhone 7s-Modelle in Testproduktion: Angeblich ohne Verspätung

Her damit !7
So stellt sich ein Hüllenhersteller das iPhone 8 vor
So stellt sich ein Hüllenhersteller das iPhone 8 vor(© 2017 Forbes/Gordon Kelly and Nodus)

Gibt es doch keine Verzögerung? Das iPhone 8, das iPhone 7s und das iPhone 7s Plus könnten pünktlich im September 2017 in den Handel kommen. Offenbar hat Apple die Testproduktion für die Smartphones bereits gestartet – schon bald dürfte auch die Massenproduktion beginnen.

Wie der Designer und Leaker Benjamin Geskin via Twitter verkündet, sollen die ersten Exemplare des iPhone 8, iPhone 7s und 7s Plus bereits vom Band laufen. Knapp 200 Einheiten werden angeblich pro Tag produziert. Dies habe eine Insider-Quelle verraten, die angeblich bei dem Apple-Zulieferer Foxconn arbeitet. Zudem gebe es neue Informationen bezüglich der Touch ID beim Jubiläums-iPhone.

Touch ID tatsächlich im Display?

Geskin zufolge soll sich der Fingerabdrucksensor bei den Testgeräten des iPhone 8 im Display befinden. Womöglich hat Apple also doch noch rechtzeitig alle Probleme mit der Technologie gelöst. Anderen Gerüchten zufolge könnte Touch ID beim Jubiläums-Smartphone auch auf der Rückseite oder im Powerbutton verbaut sein. Es sei auch möglich, dass Apple ganz auf den Sensor verzichtet und stattdessen auf Gesichtserkennung setzt.

Ihr solltet das Gerücht allerdings mit einer gesunden Portion Skepsis betrachten: Noch hat sich Benjamin Geskin nicht als zuverlässige Quelle behauptet. Zudem hat er bereits im Juni verkündet, dass Apple die Massenproduktion des iPhone 8 gestartet habe. Wenn nun erst die Testproduktion beginnt, hätte sich das ältere Gerücht als falsch erwiesen. Ob Geskin mit seinen Aussagen zum Release recht hat, erfahren wir voraussichtlich im September 2017, wenn Apple seine Keynote abhält.

Weitere Artikel zum Thema
Apple stellt iPhone Xr vor: Das bunte und güns­tige der neuen iPho­nes
Alexander Kraft4
Das bunte unter den iPhones: Das iPhone Xr erscheint in sechs Farben.
Apple hat ein drittes iPhone vorgestellt: das iPhone Xr. Es soll günstiger werden als das Xs und das Xs Max.
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
iPhone soll Apple zufolge Reise­pass erset­zen
Guido Karsten
Apples Patent für einen digitalen Ausweis auf dem iPhone bezieht auch Face ID mit ein
Ersetzt künftig das iPhone den Reisepass am Flughafen? Tatsächlich scheint Apple an einer entsprechenden Technologie zu arbeiten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.