iPhone-Nutzer beschweren sich über Update von Sky Go

Peinlich !35
Nutzer von Sky Go für iOS beschweren sich über Werbung
Nutzer von Sky Go für iOS beschweren sich über Werbung(© 2014 Sky Go, CURVED Montage)

Sky hat kürzlich seiner Mobile-App Sky Go für iOS ein neues Update spendiert. Inwiefern das die Nutzer von Sky Go auf einem iPhone 6 aber freuen wird, ist fraglich: Von einer Optimierung für die großen Bildschirme des iPhone 6 und iPhone 6 Plus ist auch knapp vier Monate nach deren Release noch nichts zu sehen – und Werbung scheint nun ebenfalls ein Teil der App zu sein.

Sky hat sicherlich fleißig am neuen Update für Sky Go unter iOS gearbeitet; ob die Priorisierung der neuen Features sich aber an den Wünschen der Kunden orientiert hat, ist zu bezweifeln: Bei Appster zum Beispiel beschweren sich Nutzer der App in Scharen darüber, dass immer noch nicht an die Display-Optimierung für das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus gedacht wurde. Die Air Play-Funktion ist nun enthalten – allerdings wird dabei nur der Ton und nicht das Bild übertragen. Dies dürfte vermutlich lizenztechnische Gründe haben.

Pay TV mit Werbung?

Laut dem Changelog, das Sky im App Store von Apple hinterlegt hat, enthält die neue Sky Go-Version 5.2 für iOS nun auch einen neuen Player. Laut den Kommentaren vieler Nutzer zeichnet dieser sich aber vor allem durch einen negativen Effekt aus: Er zeigt dem Zuschauer nun nämlich vor jeder Übertragung einen 20 Sekunden langen Werbespot – und das regt die Kunden mit einem kostenpflichtigen Sky-Abonnement verständlicherweise ziemlich auf.


Weitere Artikel zum Thema
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.
Galaxy Note 8 könnte 6,4-Zoll-Display im 18:9-Format erhal­ten
1
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll ein Phablet mit 6,4-Zoll-Display werden
Das Galaxy Note 8 soll einen sehr großen Bildschirm bekommen – der wie das Galaxy-S8-Display ein 18:9-Format bietet.
So macht Apple das iPhone zum Herz­stück eines MacBook
3
Das Apple-Patent zeigt ein von einem iPhone (links) und iPad (rechts) angetriebenes MacBook
Das iPhone als Desktop-Ersatz? Patentzeichnungen von Apple zeigen, wie ein Smartphone eine Art MacBook mit Display und Tastatur antreiben könnte.