iPhone statt Android: Apple soll Tauschprogramm planen

Peinlich !36
Wie viel Apple Käufern eines iPhone 6 Plus wohl für ihr "altes" Nexus 6 zahlen wird?
Wie viel Apple Käufern eines iPhone 6 Plus wohl für ihr "altes" Nexus 6 zahlen wird?(© 2014 CURVED)

Altes Android-Smartphone in Zahlung geben und dafür ein neues iPhone 6 kaufen – genau das soll bald in Apple Stores möglich sein. Das Unternehmen aus Cupertino ist einem Insider-Bericht zufolge drauf und dran, ein neues Tauschprogramm zu lancieren, um noch mehr Android-Umsteiger anzulocken als ohnehin schon.

Bereits in den kommenden Wochen soll das neue Trade-In-Angebot in den Apple Stores starten, heißt es in dem Bericht des für gewöhnlich gut informierten Blogs 9to5Mac. Dabei werde es sich im Prinzip um eine Erweiterung des bereits laufenden "Wiederverwendungs- und Recyclingprogramms", in dessen Rahmen Apple schon seit einer Weile eigene Geräte in Zahlung nimmt – und zumindest hierzulande seit bald einem Jahr auch alte iPhones. Den nächsten Schritt sollen nun also Smartphones der Konkurrenz markieren.

Apple hilft beim Adressbuch-Umzug aufs neue iPhone

Wie beim iPhone-, iPad- und Mac-Tauschprogramm sollen auch Android-Smartphones je nach optischem und technischem Zustand in ihrem Wert geschätzt und in Zahlung genommen werden. Ausgezahlt werde in Form einer Gutschrift für den anschließenden Einkauf im Apple Store, der in aller Regel einem neuem iPhone 6 oder iPhone 6 Plus gelten dürfte. Zudem sollen die Apple Store-Mitarbeiter auch den Umzug der Kontaktdaten vom alten aufs neue Smartphone übernehmen, heißt es bei 9to5Mac.

Die entsprechenden Schulungen für das Apple Store-Personal sollen bereits in der laufenden Woche beginnen, damit das neue Trade-In-Programm in den kommenden Wochen an den Start gehen kann. Möglicherweise könnte der Startschuss mit dem Release der Apple Watch zusammenfallen, die laut einer Umfrage immerhin 13 Prozent der nicht-iPhone-Besitzer über einen Umstieg nachdenken lässt. Ob das Angebot direkt in allen Apple Stores weltweit oder zunächst nur in den USA starten soll, verrät der Bericht nicht.

Apples Preisangebote für die zurückzukaufenden Android-Smartphones werden sicherlich so manchen spöttischen Kommentar über die geringe Wertschätzung der Konkurrenzgeräte auf den Plan rufen. Denn schon für seine eigenen Geräte zahlt Apple im Rahmen seines Tauschprogramms keine allzu großzügigen Preise.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xr: Wenn der Porträt-Modus nach hinten losgeht
Francis Lido
Der Bokeh-Effekt des iPhone Xr lässt den Hintergrund verschwimmen.
Ein unscharfer Foto-Hintergrund muss nicht immer von Vorteil sein. Das zeigt ein neues Apple-Video zum iPhone Xr.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.
Star­tet Apples Stre­a­ming-Dienst doch erst im Herbst 2019?
Lars Wertgen
Apple will sein Entertainment-Angebot (hier Apple TV) künftig erweitern
Kleiner Dämpfer für alle, die Apples Streaming-Dienst entgegenfiebern. Der Startschuss verzögert sich angeblich.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.