iPhone X: 2018 sollen alle iPhone-Modelle Face ID erhalten

Face ID könnte Touch ID im Jahr 2018 komplett ablösen
Face ID könnte Touch ID im Jahr 2018 komplett ablösen(© 2017 Apple)

Wird Touch ID komplett abgelöst? Im Jahr 2018 sollen alle iPhone-Modelle mit einer TrueDepth-Kamera und somit Face ID ausgestattet werden. Apple plane allerdings nicht, die Komponente in nächster Zeit zu verbessern, berichtet AppleInsider.

Dem bekannten Analysten Ming-Chi Kuo zufolge soll die Produktion der TrueDepth-Kamera für das iPhone X nun ohne Probleme laufen, sodass ausreichend Einheiten hergestellt werden können. Somit dürfte Apple in der Lage sein, auch alle iPhone-Modelle für 2018 mit Face ID auszustatten, ohne dass es zu Lieferengpässen kommen wird.

Genauigkeit wie beim iPhone X

Laut Kuo wird die TrueDepth-Kamera für die 2018 kommenden iPhones mit den gleichen Bauteilen hergestellt, wie es bei der Ausführung für das iPhone X der Fall ist. Ein Grund dafür sei, dass günstigere Materialien die Genauigkeit von Face ID verschlechtern könnten. Auch eine Verbesserung der speziellen 3D-Kamera werde es nicht geben. Unklar bleibt, wie sich das auf die Preise der nächsten iPhone-Generation auswirken könnte.

Sofern die Gesichtserkennung in den 2018 kommenden iPhone-Modellen verbaut wird, könnte Touch ID komplett wegfallen – und somit auch der Homebutton auf der Vorderseite. Womöglich erhalten die erwarteten iOS-Smartphones also das iPhone-X-Design mit sehr schmalen Rändern um das Display herum. Voraussichtlich werden die neuen Geräte im September 2018 der Öffentlichkeit präsentiert.

Bei Android-Smartphones soll es laut dem Analysten noch eine Weile dauern, ehe eine 3D-Gesichtserkennung zum Standard wird. Ausgereift sei eine entsprechende Face-ID-Technologie frühestens im zweiten Halbjahr 2018. Die Entsperrmethode werde sich für Smartphones mit dem Google-Betriebssystem daher erst etwas später verbreiten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X: Apples erstes OLED-iPhone im Refur­bis­hed-Sonder­an­ge­bot
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas iPhone X ist immer noch ein echter Hingucker
Nur solange der Vorrat reicht: Sichert euch jetzt ein günstiges generalüberholtes iPhone X.
"iPhone X hätte mich fast umge­bracht": Milli­ar­den-Klage von Esco­bar-Bruder
Francis Lido
Gefällt mir10Roberto Escobar mit einem Foto seines berühmten Bruders Pablo
Beinahe hätte das iPhone X den Bruder von Pablo Escobar umgebracht, heißt es in einer Klage. Was ist passiert?
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Gefällt mir6Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.