iPhone X meets Augmented Reality: Designer entwirft das gläserne Smartphone

Her damit !10
Siri könnte auf dem iPhone 8 per Augmented Reality den Weg zeigen
Siri könnte auf dem iPhone 8 per Augmented Reality den Weg zeigen(© 2017 Bēhance/Gábor Balogh)

So hilfreich könnte Siri auf dem iPhone X sein: Bereits seit langer Zeit machen sich Designer Gedanken dazu, wie das iPhone 8 aussehen könnte. Gábor Balogh konzentriert sich in seinem aktuellen Konzept eher auf die Funktionen der Sprachassistentin – wenn diese Augmented Reality (AR) unterstützt.

Wie der Designer Gábor Balogh auf seiner Webseite schreibt, habe er sich für sein iPhone X-Konzept überlegt, wie der große Bildschirm am besten genutzt werden könne. Seiner Meinung nach entsprechen die Gerüchte zu einer Art Touch Bar auf dem Display des Smartphones nicht der Realität, da dies das Nutzererlebnis beeinträchtigen könnte. Stattdessen verfügt Siri in seiner Vision vom iPhone 8 über Unterstützung für die Augmented Reality-Features – was in vielen Situationen hilfreich sein könnte.

Siri zeigt Euch via AR den Weg

Ein Beispiel: Ihr befindet Euch in einem unterirdischen Bahnhof und habt die Orientierung verloren. Fragt Ihr Siri nun nach dem Weg, kann Euch die Sprachassistentin den Pfad auf dem Display des iPhone 8 anzeigen – eingeblendet in die Aufnahme der Kamera. Praktisch wäre auch die Möglichkeit, sich Informationen zu einem Gebäude anzeigen zu lassen, das die Kamera gerade filmt.

Auf seiner Webseite zeigt Gábor Balogh zudem, wie sein ideales iPhone X neben einem iPhone 7 aussehen würde. Auffällig ist, dass der Bildschirm vor allem oben und an den Seiten mehr Raum der Vorderseite einnimmt als beim aktuellen Vorzeigemodell; an der Unterseite gibt es jedoch kaum Veränderungen, obwohl der Home Button virtuell ist und sich auf dem Display befindet.

Das iPhone 8 soll im September 2017 als Jubiläums-iPhone vorgestellt werden – zusammen mit dem iPhone 7s und dem iPhone 7s Plus. Gerüchten zufolge könnte Apple das High-End-Gerät unter dem Namen "iPhone X" oder "iPhone Edition" veröffentlichen. Derzeit habe sich das Unternehmen noch nicht für ein finales Design entschieden: Fest stehe bislang lediglich der Einsatz eines OLED-Bildschirms und einer Dual-Kamera.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 11.1 Beta 4 veröf­fent­licht: Die Emojis kommen
Michael Keller
Mit iOS 11.1 werden viele neue Emojis auf iPhone und iPad Einzug halten
Der Release des Updates auf iOS 11.1 mit den neuen Emojis naht: Apple hat die vierte Beta für iPhone, iPad und iPod touch zur Verfügung gestellt.
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Nokia 3 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber
Michael Keller
Das Nokia 3 ist seit Ende Juni 2017 in Deutschland erhältlich
Das Nokia 3 wird mit dem Sicherheitsupdate für Oktober bedacht – und der Herausgeber zeigt, dass er nicht nur seine High-End-Smartphones im Blick hat.