iPhone X: Exklusive Snapchat-Lenses sind endlich verfügbar

Als das iPhone X im September 2017 vorgestellt wurde, präsentierte Apples Senior Vice President für Software-Entwicklung, Craig Federighi, höchstpersönlich Snapchat-Masken, die nur mit dem Premium-Smartphone von Apple funktionieren sollten. Nach einer langen Zeit des Wartens stehen diese nun auch für Nutzer bereit.

Insgesamt führt Snapchat drei solche Masken ein, die auch nur für Nutzer eines iPhone X in der App sichtbar sind, wie The Verge berichtet. Dies hängt damit zusammen, dass die Masken mittels der TrueDepth-Kamera in Echtzeit an das Gesicht und dessen Bewegungen angepasst werden – und die Kamera ist bislang schließlich nur in Apples Spitzenmodell verbaut.

Masken reflektieren Umgebungslicht

Zu den drei Snapchat-Masken für das iPhone X zählen unter anderem die grüne Maske im Mardi-Gras-Stil und die weiß-goldene "Tag der Toten"-Maske, die Federighi bereits auf der Bühne der Apple-Keynote im vergangenen Jahr demonstrierte. Als dritte Auswahl kommt eine etwas kompaktere venezianische Maske in Gold hinzu. Dem Bericht zufolge soll der Gesichtsschmuck optisch eng auf der Haut aufliegen und sogar einfallendes Licht korrekt reflektieren. Der Hintergrund kann zudem leicht verschwommen dargestellt werden.

Apple zufolge werden die biometrischen Daten eures Gesichts, die zum Entsperren des iPhone X verwendet werden, verschlüsselt im iPhone gesichert. Nicht einmal Apples eigene Entwickler können demnach auf sie zugreifen. Wie alle Drittentwickler könne auch Snapchat nur auf ein reduziertes und rein visuelles Abbild des Gesichts und verschiedener Gesichtsausdrücke zugreifen, um Anwendungen wie die neuen Masken zu realisieren.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.