iPhone X: Nachfolger könnte teuerstes iPhone aller Zeiten werden

Peinlich !32
Das iPhone X hat die Smarpthone-Preise bereits auf ein neues Niveau gehoben
Das iPhone X hat die Smarpthone-Preise bereits auf ein neues Niveau gehoben(© 2018 CURVED)

So richtig sind sich die Analysten nicht einige, was die Preise für die 2018 erwarteten iPhone-Modelle angeht. Neuen Prognosen zufolge sollen die kommenden iOS-Geräte sehr teuer werden. Der Nachfolger des iPhone X könnte sogar mehr kosten als das Jubiläums-Smartphone von Apple selbst. Anders könnte es bei dem iPhone SE 2 aussehen.

Analysten gehen derzeit davon aus, dass der Nachfolger des iPhone X erst ab 1100 Dollar erhältlich sein wird, berichtet Business Insider. Die UBS-Analysten Steven Milunovich und Benjamin Wilson begründen dies damit, dass Apple wohl eine Preisspanne beibehält, sobald diese etabliert ist. Dies sollen auch ehemalige Apple-Mitarbeiter bestätigt haben. Zum Vergleich: In den USA ist das iPhone X ab 999 Dollar zu bekommen, in Deutschland ab 1149 Euro.

Günstiges iPhone SE 2?

Apple soll insgesamt die Strategie verfolgen, Bestandskunden zu der Zahlung von immer höheren Preisen für neue Premium-Produkte zu überzeugen. Gleichzeitig werden wohl neue Kunden mit günstigeren Geräten angelockt. Demnach könnte ein iPhone SE 2 laut den Analysten für nur 300 Dollar in den Handel kommen. Allerdings dürfte das günstige Smartphone dann nicht über neue Features der High-End-Geräte verfügen. Ob dazu praktische Neuerungen wie Face ID gehören, bleibt unklar.

Das iPhone X verkauft sich angeblich nicht so gut, wie Apple es sich erhofft hat. Es ist demnach fraglich, ob das Unternehmen wirklich an dem hohen Preis festhält, der womöglich dafür verantwortlich ist. Erst Ende März 2018 hat ein anderer Analyst die Prognose aufgestellt, dass Apple den direkten Nachfolger des Jubiläums-iPhone sogar 100 Dollar günstiger anbieten wird. Das größte der kommenden Modelle, das von der Gerüchteküche als "iPhone X Plus" bezeichnet wird, könnte dann 999 Dollar kosten. Welcher Analyst nun richtig liegt, erfahren wir wohl spätestens im Herbst 2018, wenn Apple voraussichtlich die neuen Smartphones vorstellt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower: So viel soll die Lade­matte kosten
Lars Wertgen2
Apple AirPower
Das Ladepad AirPower von Apple ist noch immer nicht erschienen. Nun soll aber feststehen, wann der Marktstart erfolgt und was das Gerät kostet.
Galaxy Note 9: Samsung verhöhnt wieder einmal das iPhone X
Francis Lido3
Peinlich !7Galaxy Note 9
Samsung kann es sich nicht verkneifen: Neue Werbespots zum Galaxy Note 9 greifen das iPhone X an.
iOS 12 verbes­sert Porträt-Modus auf iPhone X und Co.
Lars Wertgen1
Die Dualkamera des iPhone X überzeugt und legt mit iOS 12 wohl noch einmal zu
Liebe zum Detail: Apple scheint den Porträt-Modus von iPhone X und Co. mit iOS 12 deutlich aufzuwerten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.