iPhone X: So hat Apple die Porträt-Belichtung entwickelt

Viel Erfahrung für Fotografie ist in die Entwicklung des iPhone X eingeflossen: Apple hat auf YouTube einen neuen Spot zu seinem Jubiläums-iPhone veröffentlicht. Im Fokus des Videos steht der Porträt-Modus mit seiner besonderen Belichtung, der die Frontkamera auszeichnet.

In dem knapp eineinhalb Minuten langen Spot (über dem Artikel) erklärt Apple ausführlich, wie aufwendig die Entwicklung des Porträt-Modus war. Das Team habe ausführlich Bilder und Fotos studiert, um "die Kunst der Belichtung" zu verstehen – und letztlich auf die Kamera des iPhone X übertragen zu können. Bild-Spezialisten aus der ganzen Welt und die besten Fotografen hätten dazu beigetragen, die Kamera zu perfektionieren.

Zeitlose Prinzipien als Grundlage

In der Kamera des iPhone X fließen Apple zufolge zeitlose Prinzipien der Beleuchtung mit fortgeschrittener Künstlicher Intelligenz (KI) zusammen. So könnten Besitzer des Smartphones Porträts in Studio-Qualität aufnehmen – ohne dazu ein Studio zu benötigen. Erst kürzlich hat Apple ein Tutorial-Video zur TrueDepth-Kamera des Smartphones veröffentlicht. Darin wird euch erklärt, wie ihr den Porträt-Modus ideal für eure Selfies einsetzt.

Wie sehr Apple das Thema "Selfies" im Zusammenhang mit dem iPhone X in den Vordergrund rückt, zeigt noch ein anderer Schritt des Unternehmens: So gibt es mittlerweile eine eigene Webseite für Tipps und Tricks zu Selfies. Dort findet ihr noch mehr Videos mit Erklärungen – die für die Darstellung auf dem Smartphone-Display im Hochformat optimiert sind.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.