iPhone X soll am Erscheinungstag auch in Apple Stores bereitliegen

Das iPhone X soll zum Launch auch in Apple Stores verfügbar sein
Das iPhone X soll zum Launch auch in Apple Stores verfügbar sein(© 2017 Gizmochina)

Nach den in den vergangenen Wochen kursierenden Meldungen über Lieferengpässe kamen Zweifel auf, ob Kunden das iPhone X zum Launch auch im Laden würden kaufen können. Apple hat den Spekulationen nun ein Ende gesetzt: Im amerikanischen Pressebereich des Unternehmens heißt es, dass das Gerät am 3. November 2017 durchaus in Apple Stores erhältlich sein werde.

"(Apple) Stores werden das iPhone X für Laufkundschaft auf Lager haben", steht in der Pressemitteilung. Gleichzeitig empfiehlt Apple jedoch, bereits frühzeitig dort einzutreffen. Auch Drittanbieter werden das Gerät im Programm haben. Ob es bei diesen allerdings ebenfalls ab Tag eins erhältlich sein wird, geht aus der Ankündigung nicht hervor.

Verkauf beginnt um 8 Uhr morgens

Am Freitag, dem 3. November, soll das iPhone X in mehr als 55 Länden und Regionen verfügbar sein – in Apple Stores ab 8 Uhr morgens lokaler Zeit. Da es gut möglich ist, dass viele sich bereits vorher dort einfinden werden, sollten Kaufinteressenten Apples Ratschlag beherzigen, und sich lieber einen Tick früher auf den Weg machen.

Wer sich den ganzen Stress ersparen will, bestellt das iPhone X einfach vor. Das ist ab Freitag, dem 27. Oktober, möglich. Ab 9:01 Uhr mitteleuropäischer Zeit nimmt Apple dann Vorbestellungen für das neue Flaggschiff entgegen – sowohl über den Online-Shop als auch über die "Apple Store"-App. Sobald die Geräte online verfügbar sind, sollte die Bestell-Seite auch Auskunft darüber geben, wann das iPhone X bei Euch eintreffen wird.

Weitere Artikel zum Thema
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.
Diese iPho­nes dürfen ab sofort in Deutsch­land nicht mehr verkauft werden
Francis Lido
Peinlich !23Das iPhone 8 darf Apple in Deutschland aktuell nicht mehr verkaufen
Qualcomm hat Sicherheiten hinterlegt, um ein Verkaufsverbot für bestimmte iPhones zu erwirken. Über Händler sind diese aber noch verfügbar.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.